Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Bitte um Unterstützung

Die Bürgerstiftung hat jetzt einen Patenkreis

Wichtige Vertreter der Bürgerstiftung Peine (von links): Hans-Hinrich Munzel, Marcus Wedig, Professor Hans-Jürgen Ebeling und Wilhelm Laaf.

Wichtige Vertreter der Bürgerstiftung Peine (von links): Hans-Hinrich Munzel, Marcus Wedig, Professor Hans-Jürgen Ebeling und Wilhelm Laaf.

Peine.Die laufende Finanzierung ihrer Initiative "Ein Essen für jedes Kind" stellt für die Bürgerstiftung eine dauerhafte Herausforderung dar. In den vergangenen fünf Jahren konnten zwar jeweils rund 40 000 Euro bereitgestellt werden, von denen für etwa 200 bis 250 Kinder gesunde Schulmahlzeiten bezahlt wurden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Sind auf Spenden angewiesen“

„Trotz unseres beachtlichen Stiftungsvermögens von über 1 Million Euro war es wegen der anhaltenden Zinsschwäche nicht möglich, diese Summe aus Eigenmitteln zu erwirtschaften. Wir waren und sind daher auf Spenden aus der Bevölkerung, von Firmen oder Organisationen angewiesen“, erläutert Marcus Wedig, der im Vorstand für die Finanzen zuständig ist.

Viele Paten möchten weiter helfen

„Eine unschätzbare Hilfe war daher unsere Patenaktion, in der sich 132 Bürgerinnen und Bürger aus dem Peiner Land verpflichtet hatten, drei Jahre lang jeweils 100 Euro zu spenden. Diese erfolgreiche Aktion ist im vergangenen Jahr ausgelaufen, so dass wir nun nach neuen Wegen der Finanzierung suchen“, so Professor Hans-Jürgen Ebeling, der die Initiative vertritt. „Viele unserer Patinnen und Paten haben uns aber zu verstehen gegeben, dass sie auch gern weiterhin helfen möchten. Das hat uns auf die Idee gebracht, einen lockeren Patenkreis zu gründen“, so Ebeling weiter.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Keine langfristige Verpflichtung

Anders als bei der abgelaufenen Aktion gibt es dieses Mal keinen festen Zeitraum der Unterstützung. „Die Spender sind frei, ihre Hilfe jederzeit form- und fristlos zu beenden. Es bedarf keiner Kündigung“, ergänzt Vorstandskollege Wilhelm Laaf. „Damit wollen wir vor allem älteren Menschen die Sorge nehmen, eine langfristige Verpflichtung eingehen zu müssen.“

Und so kann man helfen

So kann jeder hilfsbereite Bürger ein entsprechendes Formular aus dem Internet herunterladen oder es bei den Vorstandsmitgliedern anfordern, auch der gewünschte jährliche Spendenbetrag kann individuell festgelegt werden. Auch einmalige Spenden sind hochwillkommen.

Mehr Infos gibt es unter www.buergerstiftung-peine.de. Spenden: Bürgerstiftung, IBAN DE88 2595 0130 0083 0072 45.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Alex Leppert

Mehr aus Peine

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.