Verkehr

ADAC warnt zum Ferienbeginn: Viele Baustellen, viele Staus

Baustellen-Engpass auf der A2 bei Peine.

Baustellen-Engpass auf der A2 bei Peine.

Peine. Autofahrer, die von der Fuhsestadt aus in den Urlaub starten, sollten die Verkehrslage genau im Blick behalten. Zwischen Hämelerwald und dem Kreuz Hannover-Ost befindet sich in beide Fahrtrichtungen eine Dauerbaustelle. Dort wird die Fahrbahndecke erneuert, der geplante Fertigstellungstermin ist am 8. August.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Baustellen auf allen Autobahnen

Baustellen gibt es auf allen großen Autobahnen im Norden – auf der A1 zwischen Osnabrück und Bremen sowie zwischen Bremen und Münster, auf der A7 (Hamburg – Hannover), auf der A27 (Walsrode – Bremen), A28 (Leer – Oldenburg), A33 ( Osnabrück – Bielefeld) und A39 (Braunschweig – Wolfsburg, Hamburg – Lüneburg).

Eine Ferienreise ohne Staus und Behinderungen ist deshalb für Autofahrer hierzulande fast unmöglich. Gute Planung und viel Geduld seien gefragt, schreibt der Automobilclub ADAC.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

ADAC gibt Tipps

Wann wird es eng? Top-Stau-Tage im Norden sind die Wochenenden vom 6. bis zum 29. Juli, immer freitags bis sonntags. Vorbei sind die Zeiten, als der Sonntag noch ein eher ruhiger Reisetag war. Wer sich frei entscheiden kann, sollte dienstags oder mittwochs reisen. Ansonsten empfiehlt es sich, außerhalb der verkehrsreichsten Tageszeiten zu fahren, also freitags erst in den Abendstunden, samstags ganz früh oder ab dem Nachmittag und sonntags früh morgens oder spät abends.

Wo wird es eng? Mit erhöhtem Verkehrsaufkommen rechnet der ADAC im Norden unter anderem in den Ballungsräumen Bremen, Hamburg, Hannover, Osnabrück und natürlich überall, wo es auf den Hauptverkehrsrouten Baustellen gibt, allen voran auf der A 1 und A 7. Nadelöhr ist wie immer der Elbtunnel sowie die Alternativrouten in Richtung Nord- oder Ostsee.

Verhalten im Stau – Ausweichen oder nicht? Das Ausweichen auf die zumeist verstopften Nebenstrecken lohnt sich nur bei einer Vollsperrung der Autobahn wegen eines Unfalls oder wenn es im Verkehrsfunk ausdrücklich empfohlen wird. Der Standstreifen ist übrigens als Fahrspur tabu und das Aussteigen und Umherlaufen sind ebenfalls verboten.

Von Michael Lieb

Mehr aus Peine

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Spiele entdecken