Feuer

Brennender Imbiss in Oberg: 100 000 Euro Sachschaden

Der abgebrannte Imbiss in Oberg.

Der abgebrannte Imbiss in Oberg.

Oberg. Mit einem lauten Knall brannte in der Nacht zu Samstag ein Imbiss an der Oberger Hauptstraße. Verletzt wurde niemand. Die hinzugerufenen Feuerwehren aus Oberg, Gadenstedt und Münstedt konnten die Ausbreitung des Feuers verhindern. Der Schaden wird auf etwa 100 000 Euro geschätzt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Brand zerstört Imbiss in Oberg: 100.000 Euro Sachschaden

In der Nacht von Freitag auf Samstag ist ein Imbiss in Oberg (Ilsede) ausgebrannt. Die Brandursache ist noch unklar. Es entstand ein Sachschaden von mindestens 100.000 Euro.

Nachbar alarmierte Feuerwehr

Gegen 2 Uhr morgens wurde ein Mann durch einen lauten Knall und das Piepen der Rauchmelder im Nachbarhaus geweckt. Er entdeckte das Feuer am Imbiss gegenüber der Volksbank und alarmierte umgehend die Feuerwehr. „Wir rückten sofort mit vier Wehren aus und versuchten unter Atemschutz den Brand unter Kontrolle zu bringen“, sagte der Einsatzleiter Tobias Friedrichs.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mieter unterstützte mit Hinweisen bei Brandbekämpfung

Während die Löscharbeiten bereits im vollen Gange waren, kam auch der Mieter des Gebäudes hinzu, der die Wehren mit wertvollen Hinweisen unterstützen konnte. „Uns wurde gesagt, dass sich im Gebäudeinnern noch Gasflaschen befanden, die schnell gesichert werden mussten“, sagte Friedrichs. Dadurch konnte schlimmeres verhindert werden. Denn: Aus zwei der drei gesicherten Gasflaschen war bereits etwas Gas ausgetreten.

Feuer wurde nach vier Stunden gelöscht

Gegen 6 Uhr morgens war das Feuer gelöscht. Die Truppen versicherten sich mit Wärmebildkameras, ob auch alle Glutnester erstickt waren und rückten anschließend ab.

Brandursache wird am Montag geklärt

Das Areal rund um den Imbiss ist inzwischen von der Polizei abgesperrt worden. Bislang konnte noch nicht geklärt werden, wie das Feuer ausgebrochen ist. „Die Brandursache wird am Montag von Experten abgeklärt“, sagte der Polizist Peter Rathai auf Nachfrage.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Laut dem Einsatzleiter Friedrich handelt es sich beim abgebrannten Imbiss um den Bis’s-Gleich-Bringdienst an der Hauptstraße in Oberg. „Vor einiger Zeit hat ein Mieterwechsel stattgefunden“, erinnert sich Friedrichs. Der Bringdienst soll aber mit dem gleichen Namen weitergeführt worden sein.

Von Michaela Gebauer

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.