Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Spontanaktion

Der Weihnachtsbaum steht: Das war in Wehnsen eine Party wert

Der Weihnachtsbaum steht vor dem Landjugendheim.

Wehnsen.Pünktlich zum Beginn der Adventszeit ist Wehnsen um eine Attraktion reicher: Auf dem Vorplatz des Landjugendheims erstrahlt jetzt ein liebevoll mit selbst gebastelten, farbigen Tonkartonfiguren geschmückter Weihnachtsbaum.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das annähernd vier Meter hohe Prachtexemplar wurde im Rahmen der spontan einberufenen ersten Weihnachtsbaum-Aufstellparty unter dem Motto „Der Sonnenschirm geht – der Weihnachtsbaum kommt!“ von rund 40 Wehnser Bürgern willkommen geheißen.

Die Bodenhülse für den Sonnenschirm hält jetzt den Weihnachtsbaum.

Die Bodenhülse für den Sonnenschirm hält jetzt den Weihnachtsbaum.

„Die Idee zu dieser Spontanaktion entstand, als der Sonnschirm vorm Landjugendheim sein Winterquartier bezog“,berichtet Christine Hacke. Die Bodenhülse bekam kurzerhand einen stabilen Aufsatz, der dem mächtigen Weihnachtsbaum ausreichend Halt gibt. Mit einem Gabelstapler wurde der frisch geschlagene Baum an seinen neuen Bestimmungsort transportiert (Foto 3).

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Mit dem Gabelstapler wurde der Baum zum Landjugendheim transportiert.

Mit dem Gabelstapler wurde der Baum zum Landjugendheim transportiert.

Eine von Lukas Schulze, Matthias Hacke, Kai Raupach und Jens Reupke aus Wehnser Sturmholz gezimmerte Verkaufsbude sorgte für perfekte Stimmung auf dem Mini-Weihnachtsmarkt vorm Landjugendheim. Bei heißen Waffeln, Bratwurst, Glühwein und Eierpunsch – serviert von den Mitinitiatoren Anja und Volker Dieshel, Jennifer Reupke und Daniela Hacke – stimmten sich die Wehnser zwischen Feuerschale, Baum, Grill und Holzbude auf die Vorweihnachtszeit ein. Auf die Kinder, die eifrig Baumschmuck ausgeschnitten hatten, warteten kleine Nikolauspräsente.

Die Verkaufsbude wurde aus Sturmholz gebaut.

Die Verkaufsbude wurde aus Sturmholz gebaut.

Von Kerstin Wosnitza

Mehr aus Edemissen

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.