Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Kochideen sammeln und die Woche planen

Für den Überblick beim Kochen: Tipps für einen stilvollen Essensplaner

Ein Essensplan hilft dabei, Entscheidungen zu treffen.

Was wollen wir heute essen? Diese Frage stellt sich in vielen Familien Tag für Tag, Woche für Woche. Oft auch ganz kurzfristig, wenn schon fast der Tisch gedeckt wird. Für die Suppe fehlt das frische Gemüse, und Sahne für den Auflauf ist auch nicht mehr da. Also doch wieder Nudeln?

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Was gibt es heute zu essen?“

Das muss doch anders gehen und besser zu planen sein – schön übersichtlich für alle und offensichtlich für die kommende Einkaufstour. Ob in der Mensa, in der Kantine oder beim Anbieter für Nach-Hause-Menüs – dort findet sich immer ein Essensplan. Ein Wochenplan, der zeigt, wann es Reis, Fisch oder Hackbällchen gibt. Das geht auch zu Hause, ganz einfach und individuell.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Für den Planer braucht es nur ein Stück (Sperr-)Holz, einen Stift, ein paar Wäscheklammern und Zettel, auf denen die Lieblingsessen der Familie notiert sind. Die Holzplatte (circa 20 x 30 Zentimeter) nach Wunsch anmalen, dekorieren und mit einer Überschrift versehen. Am oberen Rand zwei Löcher – für die Aufhängung mit einer Schnur – bohren.

Nun bekommt jeder Wochentag eine Wäscheklammer, die nach Belieben bemalt und mit dem Namen des Tages beschriftet werden kann. Danach werden die Klammern waagerecht untereinander an den linken Plattenrand geklebt. Eventuell ist eine achte Klammer für den Büro- oder Schulessensplan nützlich.

Kochideen sammeln und jede Woche austauschen

Jetzt wird ein Vorrat passender Zettelchen (circa 2 x 10 Zentimeter) aus festem Papier benötigt, um alle Lieblingsessen von Auflauf über Pizza bis Zucchinipuffer zu notieren. Die beschrifteten Papierstreifen können nun an die Klammern gesteckt werden. Voilà, der Wochenplan ist fertig. Die übrigen Speiseideen finden in einem Glas oder in einem Körbchen Platz.

Die nervenaufreibende Essensplanung ist so eingegrenzt. Ach, und das Zettelchen mit „Essen gehen“ nicht vergessen!

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter

Mehr aus Lifestyle

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.