Tipps und Rezepte zum Kochen im Urlaub

Die Küche im Hand­gepäck: frisch und lecker kochen wie zu Hause

Was muss mit? Auch im Urlaub muss man nicht auf Selbstgekochtes verzichten.

Über „Hardware“ in der Ferienhaus­küche wie Mikrowelle oder Geschirrspül­maschine informieren Vermieter in der Beschreibung der Unterkunft. „Ob es eine Auflauf­form oder eine Salat­schüssel gibt, wird aber selten in den Angeboten kommuniziert“, sagt Annika Rathje. Die Schleswig-Holsteinerin vermietet selbst Ferien­unterkünfte und produziert den Podcast „FeWo Helden“ für Vermieter. Laut der Expertin gehören Gewürze, Öl, Salz und Zucker mittlerweile zur Grund­ausstattung von Ferienhaus­küchen. „So muss nicht jeder den halben Zutaten­schrank einpacken, wenn man auch im Urlaub mal eine Salat­soße zubereiten möchte“, sagt sie. Hilfreich ist der direkte Kontakt mit dem Gastgeber – er weiß genau, was die Küche alles beinhaltet. So lassen sich die darüber hinaus nötigen Utensilien zu Hause entspannt einpacken. Denn wer gerne kocht und isst hat meist lieb gewonnene Werkzeuge, auf die man auch im Urlaub nicht verzichten möchte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Verreisen mit der Mokka­kanne

So geht es auch Julia Richter, die auf „Germanabendbrot“ bloggt. Für sie gehört ein Kaffee im Bett im Urlaub dazu. Falls es vor Ort keine Kaffee­maschine gibt, packt sie eine Mokka­kanne oder einen Hand­filter ein. „Dann ganz wichtig: Ein Kellner­messer, scharfe Messer zum Kochen, schöne Gläser oder Wein­gläser, gerne ein Pürier­stab für Suppen, Soßen oder Dips sowie ein paar Grund­gewürze – das nehme ich auch gerne selber mit“, sagt sie. Bei vielem anderen könne man auch improvisieren: Eine Scheibe Toastbrot wird auch in der Pfanne knusprig, da braucht es keinen Toaster. Eine Idee der Bloggerin: eine eigene Kochkiste mit Utensilien für die Küche in der Ferien­wohnung zu packen. Diese wartet das Jahr über im Keller und wird bei der Abreise nur noch eingepackt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Manchmal ist Modernes passender

Wer Wert auf eine gut ausgestattete Ferienhaus­küche legt, dem empfiehlt Vermieterin Annika Rathje, eher moderne Wohnungen zu mieten. Diese seien nach aktuellen Standards eingerichtet und die Küchen meist besser ausgestattet. Auch in Bewertungen der Wohnung finden sich Hinweise zur Ausstattung. Immerhin jede vierte Person, die den Urlaub im Ferienhaus oder -appartement verbringt, kocht dort laut Branchen­dienst Hogapage täglich.

One-Pot-Reis­pfanne

Zutaten für zwei Personen:

  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 120 g Parboiled Reis
  • 100 g Cabanossi
  • eine Paprika
  • ½ Aubergine
  • zehn Champignons
  • eine Zwiebel
  • eine Knoblauchzehe
  • ½ Bund Petersilie
  • zwei bis drei TL Paprikapulver
  • Salz und Pfeffer
  • ein TL Öl
  • Frischkäse zum Servieren
Diese Reispfanne ist nicht nur schnell gekocht – sie spart auch eine Menge Abwasch.

Diese Reispfanne ist nicht nur schnell gekocht – sie spart auch eine Menge Abwasch.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zubereitung: Knoblauch und Zwiebel schälen, Zwiebel fein hacken, Knoblauch pressen. Das Gemüse waschen und genau wie die Champignons putzen und würfeln. Die Cabanossi in feine Scheiben schneiden. Öl in einen heißen Topf geben und die Zwiebel und die Cabanossi zwei bis drei Minuten anschwitzen. Das Gemüse, die Pilze und den Knoblauch dazugeben und fünf Minuten weiterbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und in eine Schale geben. Den Reis, die Gemüsebrühe und das Paprikapulver in den Topf füllen, aufkochen und auf niedriger Stufe 15 Minuten köcheln lassen. Die übrigen Zutaten wieder dazugeben, alles verrühren, erneut aufkochen lassen und weitere fünf Minuten auf niedriger Stufe garen. Die Petersilie waschen, gut trocknen und hacken. Den Reis eventuell mit Salz und Pfeffer würzen, mit Petersilie bestreuen und mit Frischkäse servieren.

Kichererbsensalat

Zutaten für vier Personen:

  • eine große Dose Kichererbsen
  • ½ Gurke
  • eine gelbe Paprika
  • 2 Handvoll Cherrytomaten
  • ½ rote Zwiebel
  • ½ Bund Petersilie
  • 150 g Feta

Für das Dressing:

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
  • 4 EL Öl
  • ein EL Ahornsirup oder Honig
  • ein EL Tahin (Sesampaste)
  • Saft einer Zitrone
  • Salz und Pfeffer
Dieser Salat ist erfrischend und trotzdem sättigend.

Dieser Salat ist erfrischend und trotzdem sättigend.

Zubereitung: Kichererbsen abtropfen lassen. Gemüse waschen, putzen und in feine Würfel schneiden beziehungsweise Zwiebel sehr fein hacken. Petersilie waschen, gut trocknen und fein hacken. Feta würfeln und alle Zutaten in einer großen Schale vermengen. Für das Dressing alle Zutaten gut vermischen und unter die Zutaten rühren. Dazu schmeckt frisches Brot.

Bavette alla Nerano

Zutaten für zwei Personen:

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
  • 200 g Bavette (flache, dünne Nudeln, alternativ auch Spaghetti)
  • zwei mittelgroße Zucchini
  • 100 g Parmesan, frisch gerieben
  • 2 EL Butter
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • Muskat
  • frisches Basilikum
  • eine kleine Handvoll Walnusskerne, geröstet und grob gehackt
Bavette alla Nerano: ein Gericht wie aus und für den Italien-Urlaub.

Bavette alla Nerano: ein Gericht wie aus und für den Italien-Urlaub.

Zubereitung: Die Nudeln nach Packungs­anweisung garen. Die Zucchini waschen und in dünne Scheiben schneiden. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zucchini­scheiben darin anbraten. Etwa drei Viertel der Zucchini zu einer sämigen Paste pürieren. Die restlichen Scheiben in der Pfanne belassen. Das Püree zurück in die Pfanne geben, mit Pfeffer, Salz und Muskat würzen. Die gegarten Nudeln in die Pfanne geben und gut vermischen. Butter und Parmesan unterheben, gegebenenfalls noch etwas Nudelwasser dazugeben. Mit frischem Basilikum, eventuell etwas Olivenöl und Walnusskernen servieren.

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter.

Mehr aus Lifestyle

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.