Brasilien startet nun doch bald mit Corona-Impfungen von Kindern ab fünf Jahren

Auch in Brasilien können Kinder ab fünf Jahren bald gegen das Coronavirus geimpft werden. (Symbolbild)

Brasilia. Brasilien will noch im Januar mit Corona-Impfungen von Kindern zwischen fünf und elf Jahren beginnen. Die Ausstellung eines medizinischen Rezepts für Minderjährige werde nicht nötig sein, teilten Vertreter des Gesundheitsministeriums mit. Vor einigen Wochen hatte die zuständige Zulassungsbehörde das Vakzin von Pfizer und Biontech für Kinder genehmigt. Dagegen stemmte sich Präsident Jair Bolsonaro, der Zweifel an der Wirksamkeit der Präparate säte und sich im vergangenen Jahr weigerte, sich impfen zu lassen. Zuletzt warnte er vor möglichen Nebenwirkungen bei Impfungen von Kindern.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Eine Studie von US-Gesundheitsbehörden bestätigte Ende Dezember, dass gravierende Nebenwirkungen durch das Pfizer-Vakzin bei Kindern im Alter von fünf bis elf Jahren selten sind. Das Ergebnis basiert auf fast acht Millionen Dosen, die Minderjährigen in dieser Altersgruppe verabreicht wurden.

RND/AP

Mehr aus Gesundheit

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.