„Cyberpunk 2077“: Sony nimmt Spiel wegen technischer Mängel vom Markt

Sony zieht das Spiel „Cyberpunk 2077“ wegen technischer Mängel zurück.

Sony zieht das Spiel „Cyberpunk 2077“ wegen technischer Mängel zurück.

Die Vorfreude war groß – nun ist die Enttäuschung noch größer. Sony zieht das aufwendig produzierte Videospiel „Cyberpunk 2077“ wegen technischer Mängel nach nur einer Woche wieder vom Markt zurück. Allen Nutzern, die das Spiel über den Playstation Store erworben hatten, werde eine volle Erstattung des Kaufbetrags angeboten, teilte der japanische Konzern am Freitag mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Cyberpunk“-Hersteller warnen vor gesundheitlichen Risiken

Das vor einer Woche erschienene Spiel werde bis auf Weiteres aus dem Playstation Store entfernt, teilte Sony mit. Diesen Schritt begründete das Unternehmen damit, dass „eine hohe Kundenzufriedenheit“ angestrebt werde. Zuvor hatten etliche Rezensenten von Softwarefehlern berichtet. Insbesondere Playstation-4- und Xbox-One-Besitzer äußerten sich enttäuscht über die Grafikqualität, Programmfehler und Spielabstürze. Die Macher sahen sich zudem gezwungen, vor von dem Spiel ausgehenden Gesundheitsrisiken zu warnen, nachdem ein Spieler über epileptische Anfälle berichtet hatte.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Cyberpunk 2077“ vom Markt genommen – Entwickler kündigt Aktualisierungen an

Das polnische Entwicklerstudio CD Projekt Red hatte bereits am Montag via Twitter dazu Stellung genommen und sich entschuldigt. Man hätte „stärker darauf achten sollen“, dass sich das Spiel auch auf der Playstation 4 und Xbox One gut spiele. Es werde nach einer Lösung gesucht, um die technischen Probleme in den Griff zu bekommen, hieß es weiter.

Zudem kündigten die Entwickler zwei große Aktualisierungen an. Die im Januar und Februar verfügbaren Patches sollen Bugs und Spielabstürze auf den älteren Konsolen beheben. Das Erscheinungsdatum von „Cyberpunk 2077″ war zuvor bereits zweimal verschoben worden.

RND

Mehr aus Digital regional

 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken