Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Zwei Haftbefehle

„Werde ich gesucht?“ – 24-Jähriger aus Bremen landet nach Frage in Leipziger Gefängnis

In der Nacht zu Samstag brannte einem 24-Jährigen die Frage auf der Seele, ob er polizeilich gesucht wurde. Also begab er sich zur Bundespolizei in Leipzig. Die Beamten kamen der Beantwortung der Frage gern nach. (Symbolbild)

In der Nacht zu Samstag brannte einem 24-Jährigen die Frage auf der Seele, ob er polizeilich gesucht wurde. Also begab er sich zur Bundespolizei in Leipzig. Die Beamten kamen der Beantwortung der Frage gern nach. (Symbolbild)

Leipzig.Festnahme auf Anfrage: Ein 24-Jähriger aus Bremen wollte sich in der Nacht zu Samstag bei der Bundespolizei in Leipzig erkundigen, ob er polizeilich gesucht werde. Zu seinem Unglück war das der Fall: Bei der Überprüfung seiner Personalien stellte sich heraus, dass von der Staatsanwaltschaft in Bremen ein Haftbefehl wegen Diebstahls und Betrugs vorlag. Das teilte die Bundespolizei am Montag mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch die Leipziger Staatsanwaltschaft suchte den Mann, da er hier wegen Diebstahls zu einer Geldstrafe von 1200 Euro bereits verurteilt wurde. Also klickten bei dem Mann die Handschellen. Da er die Geldstrafe nicht zahlen konnte, landete er im Gefängnis. Warum der 24-Jährige mitten in der Nacht seinen Wissensdurst stillen wollte, habe auch die Beamten verwundert zurück gelassen, erklärte Sprecher Jens Damrau.

Von CN

Mehr aus Der Norden

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.