Fritteuse geriet in Flammen

Fettexplosion in Pfadfinderlager - 34-Jähriger schwer verletzt

Der Verletzte wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik gebracht.

Der Verletzte wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik gebracht.

Wallenhorst. Bei einem Brand in einem Pfadfinderlager in Wallenhorst (Landkreis Osnabrück) ist am Sonntag ein 34-Jähriger schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, war in einem Zelt eine Fritteuse in Brand geraten. Der Mann habe versucht, das Feuer mit einem Feuerlöscher zu bekämpfen, dies sei jedoch nicht gelungen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Es sei dann zu einer Fettexplosion mit einer Stichflamme gekommen, durch die der Mann schwerste Brandverletzungen erlitten habe. Er wurde nach Angaben der Polizei mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik ins Ruhrgebiet geflogen. Das Zelt sei durch das Feuer zerstört worden. Das Pfadfinderlager war zum sogenannten Pfadfindertag aufgebaut worden. Zahlreiche Besucher, darunter viele Kinder, wurden Augenzeugen des Vorfalls. Weitere Verletzte gab es laut Polizei jedoch nicht.

Von RND/dpa

Mehr aus Niedersachsen & der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen