Oldenburg

Sturz auf der Autobahn: Motorradfahrer wird überfahren und stirbt

Eine Warnleuchte der Polizei steht an einer Fahrbahn.

Eine Warnleuchte der Polizei steht an einer Fahrbahn.

Oldenburg. Ein auf der Autobahn 29 bei Oldenburg gestürzter Motorradfahrer ist von einem Auto überfahren worden und dabei ums Leben gekommen. Wie die Polizei in der Nacht zum Dienstag mitteilte, war der 19-Jährige im Auffahrtsbereich Oldenburg-Ohmstede in Richtung Wilhelmshaven mit seiner Maschine ins Schleudern geraten. Er stürzte und rutschte auf die Hauptfahrbahn. Dort wurde er von einem Auto erfasst und mit seinem Motorrad an die Mittelschutzplanke geschleudert. Die Polizei vermutet, dass ein weiterer Wagen auf der Überholspur den Mann nochmals überfuhr. Die Fahrbahn war am Montagabend für mehrere Stunden voll gesperrt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von RND/lni

Mehr aus Der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen