Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Drogenschmuggel

Drogenschmuggler schlafen in Auto: Kokain im Wert von 10.000 Euro beschlagnahmt

Kurioser Zufall: Osnabrücker Zöllnern gingen zwei aus den Niederlanden eingereiste Drogenschmuggler ins Netz. Sie hatten auf einem Parkplatz an der A30 übernachtet.

Kurioser Zufall: Osnabrücker Zöllnern gingen zwei aus den Niederlanden eingereiste Drogenschmuggler ins Netz. Sie hatten auf einem Parkplatz an der A30 übernachtet.

Osnabrück. Kokain im Wert von 10 000 Euro haben Osnabrücker Zöllner bei mutmaßlichen Schmugglern auf der Autobahn A30 entdeckt. Nach Angaben vom Mittwoch hatten die Beamten tags zuvor auf dem Parkplatz Emstal-Süd einen Pkw kontrolliert, der aus den Niederlanden eingereist war.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ein Mann (41) und eine Frau (29) schliefen in dem Wagen. Zunächst verneinte der Mann, Drogen, Waffen oder Bargeld mitzuführen. Eine Durchsuchung förderte dann mehrere Plastikbeutelchen mit insgesamt 145 Gramm Kokain zutage. Die Drogen wurden beschlagnahmt. Der Zoll in Nordhorn übernahm die weiteren Ermittlungen.

Von RND/dpa

Mehr aus Niedersachsen und der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.