Hoya

Mofa-Fahrer bleibt an Poller hängen und verunglückt tödlich

Symbolbild

Symbolbild

Hoya. Ein Mofa-Fahrer ist am Dienstag in Hoya (Landkreis Nienburg) gestürzt und ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, war der 58 Jahre alte Mann mit seinem Mofa samt Anhänger auf einer Straße unterwegs, die für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrt ist. Er sei dabei nach vorläufigen Erkenntnissen mit seinem Anhänger an einem Poller hängengeblieben und vom Mofa gestürzt. Der herbeigerufene Notarzt habe nur noch den Tod des Mannes feststellen können, hieß es in der Mitteilung. Die Polizei sucht nun nach Zeugen des Unfalls.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von RND/lni

Mehr aus Der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken