Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Lüneburg

Lagerhalle mit Heu und Reet abgebrannt – über 100 000 Euro Schaden

Einsatzkräfte der Feuerwehr lassen eine brennende Halle, in der große Mengen an Heu und Reet gelagert sind, "kontrolliert" herunterbrennen - für ein Löschen war es schon zu spät.

Einsatzkräfte der Feuerwehr lassen eine brennende Halle, in der große Mengen an Heu und Reet gelagert sind, "kontrolliert" herunterbrennen - für ein Löschen war es schon zu spät.

Melbeck. In Melbeck südlich von Lüneburg ist eine Lagerhalle mit großen Mengen an Heu und Reet abgebrannt. Wie die Polizei am Samstagmorgen mitteilte, waren die Flammen in der Nacht bemerkt worden. Für ein Löschen war es den Angaben zufolge beim Eintreffen der Feuerwehr schon zu spät, weshalb die Helfer die Halle „kontrolliert“ herunterbrennen ließen. Nach ersten Schätzungen ist der Schaden erheblich, er soll bei bis zu 130 000 Euro liegen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Ursache für das Feuer ist bisher nicht bekannt - es glimmte auch am Vormittag teils noch weiter. Es gab keine Verletzten, wie die Ermittler mitteilten. Wegen der Trockenheit und Hitze wird die Brandgefahr auch in Wäldern aktuell in Niedersachsen und in vielen anderen Regionen als hoch eingestuft. Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) riet den Bürgerinnen und Bürgern, beim Umgang mit Feuer draußen extrem vorsichtig zu sein.

Von RND/lni

Mehr aus Der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.