Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Wildtier

Känguru in Delmenhorst gesichtet: Besitzer gesucht

Ließ sich nicht einfangen: Das kleine Känguru in Delmenhorst.

Ließ sich nicht einfangen: Das kleine Känguru in Delmenhorst.

Delmenhorst. Mehrere Menschen haben in der Nacht zu Mittwoch ein Känguru in Delmenhorst gesichtet. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hatte zunächst eine Zeugin die Polizei gerufen, weil sie das Tier an einer Bushaltestelle im Stadtteil Neuendeel gesehen hatte. Auch die eingesetzten Beamten sichteten daraufhin das kleine Känguru, es handelt sich möglicherweise um ein Wallaby. Allerdings sei es nicht gelungen, das Tier einzufangen. Das Känguru hüpfte davon.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Weitere Suchaktionen der Polizei seien nicht geplant, sagte der Sprecher. „Da keine Gefahr besteht, sind wir nicht zuständig.“

Von dem Tier gehe keine Gefahr für die Bevölkerung aus, hieß es. Demnach suchten die Besitzer des Kängurus und Bekannte nach dem Tier – auch mit mindestens einer Drohne. Wer das Känguru sieht, solle die Polizei anrufen, sagte der Sprecher.

Die Beamten suchen nach Hinweisen zum Verbleib des Tieres und zum Besitzer oder zur Besitzerin.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von RND/lni

Mehr aus Der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.