Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Wolfenbüttel

Gefundene Knochen gehören vermutlich zu vermisstem Rentner

Die in einem Wolfenbüttler Waldgebiet gefundenen Knochen gehören wohl zu einem seit 2019 vermissten Mann.

Die in einem Wolfenbüttler Waldgebiet gefundenen Knochen gehören wohl zu einem seit 2019 vermissten Mann.

Wolfenbüttel. Bei den vor einer Woche in einem Waldgebiet in Wolfenbüttel gefundenen menschlichen Knochen handelt es sich sehr wahrscheinlich um die Überreste eines 80-Jährigen. Der Mann sei bereits im Februar 2019 als vermisst gemeldet worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Ein Zahnabgleich habe ergeben, dass es sich bei dem Fund „mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit“ um den Rentner aus Wolfenbüttel handele, hieß es. Ein DNA-Test soll nun Gewissheit bringen. Auch eine genaue Untersuchung der Todesursache stand zunächst aus.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von RND/lni

Mehr aus Der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.