Salzgitter

Erst Unfall mit 4,6 Promille, dann Beißattacke

Der junge Mann verursachte nicht nur einen Unfall, sondern biss einem Polizeibeamten bei einer anschließenden Behandlung in die Hand.

Der junge Mann verursachte nicht nur einen Unfall, sondern biss einem Polizeibeamten bei einer anschließenden Behandlung in die Hand.

Salzgitter. Ein stark betrunkener Mann hat in Salzgitter nach einem schweren Unfall auch noch kräftig gegen die Polizei ausgeteilt. Wie die Beamten am Sonntag berichteten, war der 23-Jährige am Samstagabend im Stadtteil Immendorf mit seinem Wagen gegen einen Baum gekracht und hatte sich verletzt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Während der anschließenden Behandlung im Krankenwagen maßen die Helfer einen Atemalkoholwert von knapp 4,6 Promille. Weil er „zunehmend aggressiv“ geworden sei, habe man ihn auf eine Trage schnallen müssen. Dabei sei ein Polizist in die Hand gebissen und auch getreten worden.

Auf den Mann dürften nun gleich mehrere Strafverfahren zukommen, hieß es.



Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von RND/dpa

Mehr aus Der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen