Kreis Wesermarsch

Entlaufenes Känguru-Baby bei Unfall getötet

Das Känguru-Baby, das seit dem Wochenende vermisst wurde, ist tot.

Das Känguru-Baby, das seit dem Wochenende vermisst wurde, ist tot.

Brake. Das entlaufene Känguru-Baby, das am Wochenende von einem Hof in der Nähe von Brake verschwunden war, ist bei einem Unfall getötet worden. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, fuhr eine 27-Jährige am Montagabend auf der Bundesstraße 212 in Richtung Elsfleth im Landkreis Wesermarsch, als das Tier auf die Fahrbahn lief.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Fahrerin konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Am Auto entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro, die Frau blieb unverletzt. Der Besitzer kam zur Unfallstelle und kümmerte sich um das verendete Känguru.

Intensive Suche nach Känguru-Baby

Bei der intensiven Suche nach dem Tier war unter anderem eine Drohne der Maltesergruppe Ganderkesee eingesetzt worden. Am Wochenende waren von dem Hof zwei junge Wallabys verschwunden, eines fanden die Besitzer am Sonntag und fingen es ein.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von RND/lni

Mehr aus Der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen