Hildesheim

Ein Toter und drei Schwerverletzte bei Unfall

Ein Leuchtkasten mit einem roten Kreuz hängt vor der Notaufnahme eines Krankenhauses.

Ein Leuchtkasten mit einem roten Kreuz hängt vor der Notaufnahme eines Krankenhauses.

Hildesheim (dpa/lni). Bei einem Autounfall auf der Bundesstraße 1 bei Hildesheim ist ein 18-Jähriger ums Leben gekommen. Seine drei Mitfahrer im Wagen im Alter zwischen 17 und 19 Jahren wurden in der Nacht zum Samstag schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte. Nach ersten Erkenntnissen war der 18 Jahre alte Fahrer mit dem Auto in einer langgezogenen Linkskurve zwischen den Ortschaften Garmissen-Garbolzum und Schellerten nach rechts von der Straße auf den Seitenstreifen abgekommen. Dort stieß es gegen einen Baum.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der 18-Jährige wurde laut der Polizei bei dem Zusammenstoß so schwer verletzt, dass er wenig später starb. Die Mitfahrer wurden von Rettungskräften behandelt und in Krankenhäuser gebracht. Zahlreiche Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst waren vor Ort. Die Straße wurde für die Rettungsarbeiten gesperrt. Wie es zu dem Unfall kam, ist noch unklar.

© dpa-infocom, dpa:221203-99-764495/2

Mehr aus Der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen