Notarzteinsatz

Bahnverkehr zwischen Hannover und Göttingen gestört

Betroffen von der Streckensperrung sind auch auch Metronom-Züge. (Symbolbild)

Betroffen von der Streckensperrung sind auch auch Metronom-Züge. (Symbolbild)

Hannover. Die Bahnverbindung zwischen Hannover und Göttingen ist am Abend unterbrochen worden. Ein Streckenabschnitt zwischen Sarstedt und Barnsten musste gesperrt werden. Grund dafür war ein Notarzteinsatz.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Betroffen ist die Bahnlinie S4 (Hannover-Hildesheim) und auch die Metronom-Züge auf der Strecke R2. Es wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Die Bahn rechnete am Abend damit, dass die Streckensperrung noch bis Betriebsende andauern würde.

Von RND/güm

Mehr aus Der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken