Familiendrama in Nesselröden

81-Jähriger erschießt Ehefrau und verletzt sich selbst schwer

Die Polizei ermittelt wegen eines Tötungsdelikts im Duderstädter Ortsteil Nesselröden.

Die Polizei ermittelt wegen eines Tötungsdelikts im Duderstädter Ortsteil Nesselröden.

Duderstadt. In einem Zweifamilienhaus im Duderstädter Ortsteil Nesselröden hat sich am Dienstagmorgen eine Familientragödie ereignet. Nach dem gegenwärtigen Stand der Ermittlungen erschoss ein 81 Jahre alter Senior am Morgen zunächst seine 75-jährige Ehefrau mit einer Langwaffe und richtete die Flinte anschließend gegen sich selbst.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Gegen 8.45 Uhr waren Polizei und Rettungskräfte durch Angehörige informiert worden. Die fanden den mutmaßlichen Schützen mit lebensgefährlichen Verletzungen im Bereich des Oberkörpers in der Wohnung. Er wurde in die Göttinger Universitätsmedizin eingeliefert und dort notoperiert. Sein aktueller Zustand soll weiter kritisch sein. Für die Frau kam jede Hilfe zu spät.

Die mutmaßliche Tatwaffe wurde von der Polizei am Tatort sichergestellt. Sie befand sich legal im Besitz des 81-Jährigen. Nach Aussage von Polizeisprecherin Jasmin Kaatz gehen die Ermittler von einer Verzweiflungstat aus. „Das Motiv wird im unmittelbaren privaten Bereich vermutet“, hieß es am Dienstag. Die Ermittlungen dauern weiter an.

Von Markus Scharf

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken