Straße gesperrt

18-jähriger Fahrer und 15-jährige Beifahrerin sterben bei Unfall nahe Hameln

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht durch eine Straße.

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht durch eine Straße.

Hameln. Bei einem Autounfall in der Nähe von Hameln sind ein 18-Jähriger und seine 15 Jahre alte Beifahrerin gestorben. Nach ersten Erkenntnissen war das mit drei Leuten besetzte Auto am frühen Sonnabendmorgen in einer leichten Kurve in den Gegenverkehr geraten und frontal mit einem entgegenkommenden Wagen zusammengeprallt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der 35 Jahre alte Fahrer des Autos im Gegenverkehr wurde schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Der 18-Jährige starb noch am Unfallort, die 15-Jährige wenig später in einer Klinik.

In dem Auto der Jugendlichen, die auf der B 217 aus Richtung Hannover kamen, saß noch eine 17-Jährige, die von der Feuerwehr befreit wurde. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. Über ihren Gesundheitszustand könne derzeit nichts gesagt werden, teilte die Polizei mit.

Alle Teenager stammten aus dem nahe gelegenen Aerzen, der 35-Jährige aus Nordrhein-Westfalen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nach Unfall: Sperrung der B 217

Die beiden Fahrzeuge wurden bei dem Unfall zerstört. Die B 217 war bis in den Morgen voll gesperrt.

Von RND/dpa

Mehr aus Der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen