Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Olympia-News Gerard Butler ist jetzt "ein echter Spartaner"
Thema Specials Olympia 2016 Olympia-News Gerard Butler ist jetzt "ein echter Spartaner"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Olympia 2016
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:41 13.03.2020
Anzeige
Athen/Sparta

"Jetzt bist Du ein echter Spartaner!" Mit diesen Worten ist der britische Schauspieler Gerard Butler (50) am Freitag in Sparta auf der griechischen Halbinsel Peloponnes begrüßt worden.

Butler war einen Tag nach der Entzündung des Olympischen Feuers im antiken Olympia einer der Fackelträger und nahm die Flamme standesgemäß in der griechischen Stadt Sparta entgegen. Der Schauspieler hatte im Kultfilm "300" aus dem Jahr 2006 den König Leonidas I gegeben - einen Anführer der Spartaner, der mit 300 muskelbepackten Männern gegen die gewaltige Armee des persischen Großkönig Xerxes marschierte.

"Wann immer in der Welt die Menschen nach Heldentum strebten, habt ihr Spartaner den Standard gesetzt", sagte Butler sichtlich bewegt an die Zuschauer gewandt. Und er zählte auf: "Taktik, Strategie, Training, Hingabe, Hartnäckigkeit, Furchtlosigkeit, Einheit, Teamwork - all jene Dinge, die nicht nur auf dem Schlachtfeld nützlich sind, sondern auch im Leben von unschätzbarem Wert."

Er sei durch den Mut und die Geschichte der Spartaner tief geprägt worden, sagte Butler. "This is Sparta!", rief er den begeisterten Zuschauern in Anlehnung an das Filmzitat "Das ist Sparta!" zu.

dpa

Das Coronavirus hat den Sport nahezu zum Erliegen gebracht und bedroht nun auch akut die Austragung der Olympischen Spiele in Tokio. Für viele Qualifikationswettkämpfe drohen Notfallpläne. Thomas Bach kündigt eine Ausweitung der Quotenplätze an.

13.03.2020

Unter Ausschluss der Öffentlichkeit ist im antiken Olympia das Feuer für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio entzündet worden.

Wegen des Ausbruchs des neuartigen Coronavirus waren nur 100 Gäste geladen, zum Großteil Mitglieder des Internationalen Olympischen Komitees (IOC).

13.03.2020

Japans Organisationskomitee für die Olympischen Spiele hat Aussagen eines seiner Vorstandsmitglieder über eine mögliche Verschiebung um ein oder zwei Jahre zurückgewiesen.

11.03.2020