Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
CDU setzt McAllister auf Platz eins der Landesliste
CDU setzt McAllister auf Platz eins der Landesliste
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 03.11.2012
Von Klaus Wallbaum
Anzeige
Hannover

Die niedersächsische CDU zieht mit Ministerpräsident David McAllister in den Landtagswahlkampf. Einstimmig haben die 120 Delegierten der Landespartei am Sonnabend die Landesliste für die Wahl am 20. Januar aufgestellt. Auf den weiteren Plätzen folgen CDU-Fraktionschef Björn Thümler (Wesermarsch), Aygül Özkan (Hannover), Bernd Althusmann (Lüneburg) und Uwe Schünemann (Holzminden).

Gleichzeitig hat die CDU auch die Landesliste für die Bundestagswahl im Herbst 2013 beschlossen. Auf Position eins steht Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (Hannover), die folgenden Plätze fallen an Staatsminister Eckart von Klaeden (Hildesheim), Fraktionsgeschäftsführer Michael Grosse-Brömer (Harburg), den parlamentarischen Staatssekretär Enak Ferlemann (Cuxhaven) und die hannoversche Bezirksvorsitzende Maria Flachsbarth (Hannover). Kampfabstimmungen zu beiden Listen gab es nicht. "Das ist eine Premiere für uns", erklärte McAllister.

Dieser Artikel wurde aktualisiert.

Mehr zum Thema

Nun sind alle Neune da. Stephan Weil, SDP-Kandidat für die Landtagswahl hat sein Schattenkabinett komplett. Als letzte nominierte er Cornelia Rundt. Die 59-Jährige soll im Falle eines Wahlsieges Sozialministerin werden.

Michael B. Berger 30.10.2012

Kneifen oder Klamauk? SPD-Herausforderer Weil und Ministerpräsident McAllister kommen nicht zusammen. Der MP will nur ein Fernsehduell mit Hannovers OB Weil – der aber hätte viel öfter Lust sich mit McAllister zu messen.

Michael B. Berger 29.10.2012

Klare Absage: Niedersachsens Piraten wollen ihr Wahlprogramm nicht durch rechtsextreme Vorstöße kapern lassen. Unbeirrt geben sie sich auf ihrem Parteitag auch von sinkenden Umfragewerten oder Kapriolen des Vorstands. Sie peilen weiter den Einzug in den Landtag an.

27.10.2012