Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Freischießen So schön war das Peiner Freischießen 2018
Thema Specials Freischießen So schön war das Peiner Freischießen 2018
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:01 05.07.2018
Der bunte Umzug war wieder ein Höhepunkt am letzten Tag des Freischießens. Quelle: Archiv
Peine

Es waren Szenen, die sich ins kollektive Gedächtnis eingebrannt haben: Die Proklamation der neuen Könige am Montag auf dem historischen Marktplatz und am Dienstag der Fackelumzug. Gestern war der Festplatz schon wieder fast wieder leer. Das Peiner Freischießen 2018 ist vorbei, doch viele schöne Erinnerungen an die fünf tollen Tage sind geblieben.

Alle Korporationen, alle Teilnehmer, alle Gäste – das Peiner Freischießen 2018.
Peiner Freischießen 2018 - Rosenumzug Teil 5

Bürgerschaffer Hans-Peter Männer, der zusammen mit Thomas Weitling für die Organisation des Festplatzes zuständig ist, resümiert: „Wir hatten perfektes Wetter mit viele Sonne und leichtem Wind. Ich hatte den Eindruck, dass die Stimmung auf dem Platz, in der Stadt und bei den Korporationen wieder ausgesprochen gut war.“

Für ihn persönlich war erneut die Königsproklamation auf dem Markt einer der schönsten Augenblicke des Freischießens: „Wenn man als Bürgerschaffer oben auf der Treppe steht und schon weiß, wer die Könige sind, ist es besonders spannend die wechselnden Mienen derer zu sehen, die in Frage kommen – und der Personen, die es letztlich werden. Besonders interessant war es natürlich beim Bürgerkönig Arnd Laskowski, der vorher ganz sicher nichts wusste.“

Der Samstagabend beim Peiner Freischießen.

Peines Bürgermeister Klaus Saemann (SPD) zeigt sich ebenfalls nachhaltig beeindruckt: „Auch in diesem Jahr hat es sich wieder bewiesen, dass das Freischießen der Höhepunkt des Jahres ist.“ An diesem Wochenende würden Freundschaften und Bekanntschaften gepflegt und neu geknüpft.

„Die Königsproklamation war und ist für mich ein ganz besonderer Moment des Freischießens. Die scheidenden Majestäten dürfen zum letzten Mal mit auf die Tribüne marschieren und müssen die Schärpen abgeben. Auf dem Marktplatz lauschen die Peiner erwartungsvoll meinen Worten, jeder ist gespannt auf die neuen Könige“, sagt Saemann.

Bürgermeister hatte Déjà-vu

„Vor der Rede habe ich in diesem Jahr versucht, die künftigen Könige in der Masse zu erspähen. Von der Tribüne aus habe ich verfolgt wie die künftige Majestät bei jedem Hinweis ein bisschen mehr zu lächeln begann.

Ein kleines Déjà-vu erlebte ich bei der Proklamation des Königs vom Corps der Bürgersöhne, denn die Proklamation seines zweiten Sohnes Christian-Philipp Weitling trieb Bürgerschaffer Thomas Weitling abermals die Tränen der Rührung ins Gesicht. Bei der Proklamation des Bürgerkönigs ging die Nennung des Namens im Jubel der Masse unter“, so der Bürgermeister.

Wie sieht der Freischießensamstag, mit all seinen Ständchen, aus Sicht der Spielmannszüge der SGPF (Spielmannszuggemeinschaft Peiner Freischießen) aus? Wir haben die Spielleute gebeten „ihr“ Freischießen in Bildern festzuhalten. Hier ist das Ergebnis.

Das Freischießen 2018 sei alles in allem ein harmonisches Fest bei herrlichem Wetter gewesen. „Ich freue mich auf das Regentschaftsjahr der amtierenden Freischießenkönige“, so Saemann.

Fit fürs Freischießen

Übrigens: Auch in diesem Jahr haben wieder einige Peiner an der Aktion „Fit fürs Freischießen“ teilgenommen. Zwei Wochen vor Freischießen fand das Abschlusswiegen statt. Sieben Teilnehmer konnten leider nicht ihr gewünschtes Abschlussgewicht auf die Waage bringen, und so ging der Wetteinsatz verloren. Oder besser gesagt nicht verloren, sondern der Betrag von 300 Euro geht als Spende an die Ambulante Hilfe in Peine.

Die Scheckübergabe erfolgte symbolisch im Riesenrad. Auch im nächsten Jahr heißt es wieder ab dem Aschermittwoch „Fit fürs Freischießen 2019“. Die Sieger können drei Gutscheine vom Fruchthaus Höver in Peine gewinnen.

Von Michael Lieb

Insgesamt 22 Platzverweise, fünf Körperverletzungsdelikte, drei Taschendiebstählen und zwei weitere Eigentumsdelikte – so lautet die Freischießen-Bilanz der Peiner Polizei. Insgesamt sei im Vergleich zum vergangenen Jahr ein deutlicher Rückgang von Straftaten zu verzeichnen gewesen, teilte die weiter Polizei mit.

04.07.2018

Erst 18 Jahre jung ist der neue Turnerkönig Ferris Klingenberg, doch vor ihm liegt ein Jahr, das bestimmt eines der ganz besonderen in seinem Leben sein wird. Einer der ersten von sicher noch vielen Höhepunkten in seinem Königsjahr, das am Montagabend begonnen hat, war das Königsfrühstück.

04.07.2018

Dienstag ist beim Freischießen traditionell der Tag der Königsfrühstücke – natürlich auch beim Peiner Walzwerker Verein.

04.07.2018