Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Freischießen Könige tragen sich ins Goldene Buch ein
Thema Specials Freischießen Könige tragen sich ins Goldene Buch ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:34 02.07.2018
Bürgerkönig Bernd Becker trägt sich ins Goldene Buch der Stadt Peine ein. Quelle: Michael Lieb
Anzeige
Peine

Der Eintrag brachte für die „Könige“ natürlich auch etwas Wehmut mit sich – denn mit der letzten offiziellen Amtshandlung endete ihr Regentschaftsjahr. Nur wenige Stunden später mussten sie ihre liebgewonnenen Schärpen abgeben und ihre Nachfolger wurden am alten Rathaus proklamiert. „Wir alle zollen den amtierenden Königen noch einmal Anerkennung für ihr Wirken im abgelaufenen Regentschaftsjahr. Es ist immer etwas Besonderes, wenn das Goldene Buch aus dem Tresor geholt wird“, betonte Bürgermeister Klaus Saemann (SPD) im voll besetzten Ratssaal.

Letzter Eintrag erfolgte im Dezember

Der letzte Eintrag im Goldenen Buch erfolgte übrigens im Dezember anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft zwischen Heywood/Rochdale und Peine durch Mayor Ian Duckworth. Da passte es gut, dass auch gestern im Ratssaal wieder Gäste aus Rochdale dabei waren – und zwar die Musiker des dortigen Jugendorchesters. Mit den Liedern „One Moment in Time“ (instrumental) und „Hey Jude“ sorgten sie für Gänsehautmomente. Für das musikalische Rahmenprogramm zeichnete darüber hinaus das Peiner Stadtorchester verantwortlich.

Anzeige

Goldenes Buch: Unterschriften aller 280 Könige

Rückblickend auf die Regentschaft der fünf Könige sagte Saemann: „Ein Jahr mit zahlreichen Ereignissen liegt hinter Ihnen. Ein Jahr, in dem Sie als Könige Ihrer Korporationen gefeiert und hofiert wurden. Ich kann mir gut vorstellen, dass erlebte Momente einen besonderen Platz in Ihren Erinnerungen einnehmen werden. Zum letzten Mal jubeln Ihnen die Peinerinnen und Peiner heute in Ihrer Funktion als Könige zu. Genießen Sie die verbleibenden Momente Ihrer Königswürde.“ In den zwei Goldenen Büchern der Stadt Peine finden sich die Unterschriften aller 280 Freischießen-Könige seit 1962.

Kurze "Abschiedsrede" von Bürgerkönig Becker

In seiner kurzen „Abschiedsrede“ sorgte Bürgerkönig Bernd Becker gleich zu Beginn mit einem Versprecher für ausgelassene Stimmung in den Reihen. Er leitete sie mit den Worten „Als noch amtierender Bürgermeister...“ ein. Becker bedankte sich bei allen Freischießen-Beteiligten für sein Regentschaftsjahr, in dem er persönlich viel Zuspruch erfahren habe. „Die Anerkennung hat sehr gut getan und mich die gesundheitlichen Sorgen zwischendurch vergessen lassen.“ Als Rollstuhlfahrer wünsche er sich, dass möglichst viele Menschen mit Behinderung einmal eine derartige Erfahrung machen dürfen. Traditionell wurde am Ende der Veranstaltung der Erlös des Königszapfens gespendet. Victor-Lennart Weitling erklärte, dass der Erlös in Höhe von 1111 Euro und 11 Cent dem ASB-Wünschewagen zugute komme. Dieser ermögliche kranken Menschen, noch einmal etwas Besonderes zu erleben.

CdB bewacht das Goldene Buch

„Bewacht“ wurde der Eintrag ins Goldene Buch wieder vom Corps der Bürgersöhne (CdB), dessen Vertreter hielten ihre Säbeln während der Zeremonie gezückt. Denn in der Vergangenheit hatten „launige Langfinger“ mehrfach das Buch oder den Füllfederhalter entwendet. Das CdB war vom Bürgermeister deshalb erneut zum Wachehalten angeheuert worden. Die Entlohnung erfolgt in Form von „flüssigem Gold“.

Von Michael Lieb