Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Corona: News aus Peine Als Ersatz für die Tafel: Bedürftige erhalten „Oster-Pakete“
Thema Specials Corona: News aus Peine Als Ersatz für die Tafel: Bedürftige erhalten „Oster-Pakete“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:45 02.04.2020
Die Peiner Tafel ist wegen Corona geschlossen, jetzt wurde eine Hilfsaktion für Bedürftige gestartet.
Die Peiner Tafel ist wegen Corona geschlossen, jetzt wurde eine Hilfsaktion für Bedürftige gestartet. Quelle: Archiv
Anzeige
Peine

Es gibt auch noch gute Nachrichten in dieser schweren Coronazeit: In Peine ist jetzt die Aktion „Oster-Pakete“ ins Leben gerufen worden, mit der bedürftigen Menschen geholfen werden soll. Initiator ist Jan-Philipp Schönaich. Die Pakete werden im Zeitraum von Gründonnerstag, 9. April, bis Karsamstag, 11. April, durch eine Reihe von Helfern an Betroffene nach Hause geliefert.

Der Schulleiter der Peiner Burgschule ist Mitinitiator der Einkaufshilfe in seinem Wohnort Woltorf. „Ich habe mich dann gefragt, was passiert mit denen, die sich nichts kaufen können“, sagt Schönaich. Zumal die Peiner Tafel wegen der Coronakrise geschlossen hat. Im Familienkreis entstand dann die Idee, über die Tafel trotzdem zu helfen.

Hilfe in kürzester Zeit

Gesagt, getan: Innerhalb kürzester Zeit holte Schönaich die Serviceclubs Lions-Club, Round Table, Old Table und Ladies‘ Circle sowie die Peiner Schützengilde ins Boot. Und auch das Team der Peiner Tafel und die Kirche als Träger waren sofort dabei. Unterstützung hat mittlerweile auch der Hilfsverein „Keiner soll einsam sein“ zugesagt. Schönaich ist begeistert von der Hilfe und dankt auch der Stadt und dem Landkreis Peine, die nach kurzer Prüfung ihre Zustimmung gegeben haben, dass die zurzeit geltenden Vorschriften eingehalten werden.

Und so läuft die Aktion: „Die Peiner Tafel bittet alle bei ihr eingetragenen Kunden, die dieses ,Oster-Paket’ haben möchten, sich telefonisch mit der Tafel in Verbindung zu setzen“, erläutert Superintendent Dr. Volker Menke von der evangelischen Kirche. Anrufe werden am Montag, 6. April, und am Dienstag, 7. April, jeweils von 9 bis 16 Uhr unter der Telefonnummer (0 51 71) 2 90 98 24 entgegengenommen.

Pakete werden nach Hause geliefert

Die Pakte werden dann von Mitarbeitern der Tafel und Helfern des Round Table und des Ladies‘ Circle gepackt. Sie enthalten Lebensmittel sowie eine kleine Osterüberraschung und können unterschiedlich ausfallen – je nachdem, ob eine Familie oder Alleinstehende bedacht werden. Die „Oster-Pakete“ werden dann im Zeitraum von Gründonnerstag, 9. April, bis Karsamstag, 11. April, durch eine Reihe von Helfern an die Kunden nach Hause geliefert, die sich gemeldet haben.

„Alle Beteiligten an der Aktion hoffen, dass die ,Oster-Pakete’ eine kleine Hilfe sein können und ein Zeichen der mitmenschlichen Verbundenheit für Menschen, die es ohnehin schon sehr schwer haben“, erklärt Dr. Menke.

Innerhalb kurzer Zeit sind bereits 6705 Euro an Spenden zusammen gekommen. Der Lions-Club spendete 5000 Euro, Old Table und Round Table jeweils 500 Euro, die Peiner Schützengilde steuerte 405 Euro bei und der Ladies‘ Circle 300 Euro. Und auch „Keiner soll einsam sein“ will helfen: „Wir finden die Aktion sehr gut, und sie kommt genau zum richtigen Zeitpunkt. Daher wird der Verein sie mit einer Spende unterstützen“, sagt Stefanie Gollasch, geschäftsführender Vereinsvorstand und PAZ-Chefredakteurin.

Hier können Sie spenden

Wer die Aktion „Oster-Pakete“ finanziell unterstützen möchte, kann dies unter folgenden Kontonummern tun: Kirchenamt Hildesheim, Sparkasse Hildesheim-Goslar-Peine, IBAN: DE85 2595 0130 0000 1140 09, Verwendungszweck: Peiner Tafel/Osteraktion oder Kirchenamt Hildesheim, Volksbank Brawo, IBAN: DE14 2699 1066 7013 7010 00, Verwendungszweck: Peiner Tafel/Osteraktion. Die Peiner Tafel ist ein ökumenisches Projekt des evangelisch-lutherischen Kirchenkreises und der katholischen Kirche in Peine.

Lesen Sie auch

Von Jan Tiemann