Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Autokino Peine Abenteuer Autokino: Es fahren wieder mehr drauf ab
Thema Specials Autokino Peine Abenteuer Autokino: Es fahren wieder mehr drauf ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:57 28.07.2019
Ein Erlebnis: Das Autokino in Köln-Porz. Quelle: Henning Kaiser
Peine

Autokino wird wieder deutlich beliebter! Aus manchen Fenstern hängen Füße. Einige Türen sind geöffnet, die meisten geschlossen. Viele Pärchen haben es sich in den parkenden Wagen behaglich eingerichtet. Einige verbringen die Stunden aneinandergeschmiegt im offenen Cabrio: Autokino ist in vielerlei Hinsicht anders als andere Kinos.

 Punkt eins: Das Autokino hat einen ganz besonderen Charme. Wo sonst muss man vor dem Film Fenster putzen? 

 Bundesweit gibt es laut Filmförderungsanstalt 20 feste Autokinos - in Essen, Frankfurt, München, Stuttgart, Berlin, Leipzig oder auf Rügen. Auf manche Areale passen mehr als 1000 Autos. Die Freiluftkinos - eine US-amerikanische Erfindung aus den 1930er Jahren - sind zwar nur eine Nische in der Branche, aber mit einem stattlichen Zuwachs, erläutert Alfred Holighaus, Präsident der Spio - Spitzenorganisation der Filmwirtschaft.

 Mehr als eine Milliarde Euro Umsatz haben die Kinos 2017 nach Angaben der Filmförderungsanstalt (FFA) deutschlandweit mit gut 122 Millionen Besuchern erwirtschaftet. Der Anteil der Autokinos liegt unter einem Prozent. Aber immerhin 313.445 Besucher steuerten die stark vom Wetter abhängigen Open-Air-Kinos im vergangenen Jahr an. Der Umsatz wuchs um 20,5 Prozent auf gut 2,6 Millionen Euro.

 Für viele sei das Auto bloß Gebrauchsgegenstand - und bei denen ziehe dann der Faktor "Sinnlichkeit eines Autokinos" nicht, schildert Holighaus. Die meisten Besucher stellten an den Sound hohe Ansprüche, worauf die Filmtheater mit immer ausgereifteren Systemen reagierten. Die Tonqualität der meisten Autoradios könne da nicht mithalten. "Das Autokino ist nicht das Kino der Zukunft, aber ein Abenteuer."

 Und nirgendwo sonst hat man so viel frische Luft und manchmal den Sternenhimmel beim Filmgucken. Noch eine Besonderheit: Bei der Open-Air-Version sind auch Hunde erlaubt. Offenbar ist das gefragt, denn man sieht eine ganze Menge. Rauchen geht ebenfalls klar. Im Imbiss kann man das übliche Kino-Futter kaufen. Aktuelle Blockbuster werden gezeigt oder auch Klassiker.

dpa