Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine 2. Tannenbaum-Weitwurf-Wettbewerb in Peine geht auf die Zielgerade zu
Stadt Peine 2. Tannenbaum-Weitwurf-Wettbewerb in Peine geht auf die Zielgerade zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 13.12.2019
Der 2. Tannenbaum-Weitwurf-Wettbewerb in Peine steht am 1. Januar 2020 an. Quelle: Nicole Laskowski
Peine

Die Vorbereitungen für den 2. Tannenbaum-Weitwurf-Wettbewerbs der Freischießenkorporation Bürger-Jäger-Corps laufen auf Hochtouren, und so langsam kommen die Organisatoren – wie sie sagen - in die heiße Phase. Am 11. Januar findet der Wettbewerb auf dem historischen Marktplatz in Peine statt.

Und um die Attraktivität des im letzten Jahr sehr erfolgreichen Events zu steigern, haben sich die Verantwortlichen Michael Morkowsky, Rolfdieter Wilke, Bernd Haufmann und Frank Schade etwas Neues einfallen lassen: den Sparkassen-Cup. Er ist gedacht für die Familien und gibt damit Eltern mit ihren Kindern Gelegenheit, sich im Wettstreit zu messen. Zudem bietet der Kreativwettbewerb die Chance, verkleidet oder in spaßigen Varianten den Tannenbäume weit zu werfen, und dabei Preise für die kreativste Art abzuräumen – hier entscheidet nämlich nicht die Weite.

Wunsch des Kinderwettbewerbs wird erfüllt

„Aufgrund der hohen Nachfrage aus der Bevölkerung, sind wird dem Wunsch eines Kinderwettbewerbs nachgekommen“, freut sich Rolfdieter Wilke. So können auch die Kleinsten in einer extra für sie angelegten Wettkampfbahn versuchen, einen kleinen ausgedienten Weihnachtsbaum so weit wie möglich zu werfen. „Für alle teilnehmenden Kinder gibt es eine Überraschung, die sie mit nach Hause nehmen dürfen“, so die Veranstalter.

Siegerehrung direkt nach den Wettbewerben

Auch im Ablauf gibt es eine Neuerung: Die Siegerehrung findet immer unmittelbar nach den jeweiligen Wettbewerben statt. „Um die jeweiligen Preise mitzunehmen, muss der Gewinn auch vor Ort sein, das ist Bedingung“, so Wilke. In der Zeit von 10 bis 12 Uhr wird von Familien um den Sparkassen-Cup geworfen. Von 12 bis 14 Uhr sind die Einzelwettkämpfer an der Reihe, und von 14 bis 16 Uhr starten die Gruppenwettbewerbe.

Ansonsten haben die Veranstalter auch alles für das leibliche Wohl dingfest gemacht: Es gibt Leckeres vom Grill sowie Heiß- und Kaltgetränke. „Das wäre doch ein hervorragender Anlass, mal wieder mit Freunden, Nachbarn, Bekannten und Kollegen ins Gespräch zu kommen, oder?“, fragt das Organisatorenteam.

Alles für den guten Zweck

Abschließend ist es dem Team wichtig zu betonen, dass zwar der Spaß im Vordergrund stehe, die ganze Aktion aber auch dem guten Zweck diene. „Wir wollen mit dem Wettbewerb die Kinder- und Jugendhospizarbeit unterstützen. Es gibt Familien, die eine adäquate Begleitung und Betreuung schwer erkrankter Kinder nicht alleine leisten können. Hier greift der Hospizverein Peine und steht ihnen mit Angeboten zur Seite. Das alles kostet Geld, die der Verein ausschließlich aus Spenden generiert. Das müssen und möchten die Organisatoren des Bürger-Jäger-Corps’ unbedingt unterstützen.“ Anmeldungen sind im übrigen ab sofort unter tannenbaumwettbewerb@bjc-peine.de möglich.

Auch interessant:

Tannenbaum-Weitwurf-Wettbewerb: Wie groß ist eigentlich der Marktplatz?

Die schönsten Bilder des 1. Tannenbaum-Weitwurf-Wettbewerbs

Von Kathrin Bolte

Das Tierheim Peiner sucht eine neue Familie für den Kater Sir Henry. Das Tier ist sehr verschmust und anhänglich. Wer möchte ihn kennenlernen?

13.12.2019

Bis zu 50 Kleinbusse will der Regionalverband Großraum Braunschweig vom nächsten Jahr an sukzessive anschaffen und an Busunternehmen in der Region vermieten. Auch im Kreis Peine sollen sie unterwegs sein.

13.12.2019

In vielen Kommunen bereitet die Kinderbetreuung Kopfzerbrechen. Erzieher und Plätze fehlen, und die Kosten sind hoch. Die PAZ hat bei den Kreis-Kommunen nachgefragt und alle Kita- und Krippenplätze aufgelistet. Wo gibt es die größten Probleme?