Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Zahl der beantragten Kleinen Waffenscheine sinkt
Stadt Peine Zahl der beantragten Kleinen Waffenscheine sinkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 21.03.2019
Die Nachfrage nach dem Kleinen Waffenschein für Schreckschuss- und Reizgaswaffen geht im Kreis Peine derzeit zurück.
Die Nachfrage nach dem Kleinen Waffenschein für Schreckschuss- und Reizgaswaffen geht im Kreis Peine derzeit zurück. Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Peine

Entgegen dem Landestrend: Immer weniger Bürger aus den Gemeinden des Landkreises sind im Besitz eines kleines Waffenscheines.

Kleine Waffenscheine berechtigen zum Führen erlaubnisfreier Waffen wie Schreckschuss-, Reizstoff- oder Signalwaffen mit einem Prüfsiegel der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt. Laut NDR sei die Zahl der kleinen Waffenscheine in Niedersachsen innerhalb der vergangenen fünf Jahre um das Zweieinhalbfache gestiegen. Vor allem Vorfälle bei Silvesterfeiern vor einigen Jahren hätten zu einer sprunghaften Nachfrage geführt.

In Peine gehen die Zahlen jedoch wieder zurück. Das teilen Landkreis und Stadt auf Nachfrage mit.

854 Kleine Waffenscheine ausgestellt

„Zurzeit sind 854 Kleine Waffenscheine ausgestellt“, sagt Fabian Laaß, Sprecher des Landkreises Peine. Die Anträge seien zwischen 2011 und 2015 von acht auf 45 stetig angestiegen, 2016 waren es mit 244 Anträgen mehr als fünfmal so viel. Seitdem sanken die Zahlen wieder.

2019 wurden bislang 19 Kleine Waffenscheine durch den Kreis ausgestellt. 2015 und 2016 gab es verhältnismäßig viele Anträge auf Ausstellung eines Kleinen Waffenscheins. Im Jahr 2017 hielt dieser Trend mit 190 noch an, 2018 hat sich die Zahl dann laut Laaß auf 86 mehr als halbiert.

Sprunghafter Anstieg in 2016

Die Stadt Peine hat eine eigene Waffenbehörde. Hier habe es zwischen 2003 und 2015 insgesamt 139 Anträge auf Ausstellung eines Kleinen Waffenscheins gegeben, teilt Sprecherin Petra Neumann mit. Auch dort gab es 2016 mit 123 Anträgen einen sprunghaften Anstieg. Seitdem ist die Zahl wieder gesunken – auf 58 im vergangenen Jahr. Seit Jahresbeginn wurden bei der Stadt 13 Kleine Waffenscheine ausgestellt. „Aktuell gibt es 403 Erlaubnisse“, so Neumann.

Große Waffenscheine werden für erlaubnispflichtige Waffen benötigt, also Schusswaffen. Hierfür ist zurzeit jedoch weder im Kreis noch bei der Stadt eine Erlaubnis ausgestellt.

Von Antje Ehlers