Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Weltgebetstag: Gemeinden laden zu Gottesdiensten ein
Stadt Peine Weltgebetstag: Gemeinden laden zu Gottesdiensten ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:16 03.03.2020
Das Vorbereitungsteam (von links): Gudrun Neujahr, Christa Miehe, Sieglinde Steckel, Petra Blasig und Referentin Silvia Wahl. Quelle: Kirchenkreis
Anzeige
Kreis Peine

In vielen Kirchen im Landkreis finden am Freitag, 6. März, anlässlich des Weltgebetstages Gottesdienste unter dem Motto „Steh auf und geh!“ statt. Das Motto ist eng verknüpft mit dem Weltgebetspartnerland Simbabwe, das auf eine lange und bewegte Geschichte zurückblicken kann.

Das Vorbereitungstreffen für den Kirchenkreis fand im Gemeindehaus Bülten statt. Dabei erzählte Silvia Wahl aus Clauen, die das Land schon mehrfach bereist hat, von ihren Erfahrungen und Erlebnissen. „Mein Bruder hat dort viele Jahre als Jesuitenpater gelebt, und ich habe auf meinen Reisen viele Eindrücke gesammelt. Nationalsymbol des Landes ist das Steinhaus, denn Simbabwe bedeutet auch so viel wie Steinstadt oder Steinhaus. Das Land liegt mehr als 1000 Meter über dem Meeresspiegel, und es gibt einen großen Nationalpark, Wüsten und ein Hochgebirge“, berichtete Wahl.

Anzeige

Die koloniale englische Vergangenheit sei noch sehr präsent, insbesondere im Schulsystem. Es gebe viele Bodenschätze, aber die Bevölkerung sei nach wie vor arm. Es gebe viele junge Menschen, die aber wenige Perspektiven im Land hätten. Aids sei ein massives Problem, aber auch Korruption in der politischen Klasse, führte sie aus.

Bei den Gottesdiensten im Landkreis wird aus dem Alltag der Frauen in Simbabwe berichtet. Farben sind im Land wichtige Symbole: Weiß steht für Frieden, Rot für Liebe und Gelb für die Versöhnung Die Schlafmatte steht dafür, dass diese jederzeit zusammengerollt werden könne, um aufzustehen und zu gehen.

Folgende Gottesdienste sind geplant

– In Peine laden die Verantwortlichen ins Gemeindehaus der Friedenskirche um 18 Uhr zum Gottesdienst mit dem Taizé-Singkreis ein.

– In Stederdorf wird der Gottesdienst mit Musik um 18 Uhr im Gemeindehaus der St.-Petrus-Gemeinde gefeiert.

– In Vöhrum findet der Gottesdienst um 17 Uhr mit Kirchenchor in der katholischen St.-Josef-Kirche statt. Im Anschluss gibt es simbabwische Spezialitäten und einen Stand des Weltladens.

– Für den Verband Berkum-Handorf-Rosenthal-Schwicheldt findet der Gottesdienst um 18 Uhr in Rosenthal statt.

– Münstedt und Oberg feiern einen gemeinsamen Gottesdienst um 17 Uhr in der Oberger Kirche.

Adenstedt feiert um 18 Uhr im Gemeindehaus. Der Gottesdienst wird von Live-Gitarren begleitet.

– Bülten feiert um 17.30 Uhr in der Kirche.

– Klein Ilsede lädt um 18 Uhr in die St.-Urban- Kirche ein. Für Musik sorgen eine Trommeltruppe und Solo-Künstlerin Alexandra Busse-Keding an der Gitarre.

– Die Kirchengemeinden Groß Lafferde, Klein Lafferde und Lengede feiern zusammen mit den katholischen Gemeinden Lengede und Steinbrück um 18 Uhr in Lengede.

Hohenhameln feiert um 18:30 Uhr in der katholischen Kirche.

– Bierbergen und Soßmar gestalten um 18.30 Uhr einen Weltgebetstagsgottesdienst in der Kirche in Bierbergen.

– Mehrum-Equord, Harber und Clauen/Bründeln feiern gemeinsam in Harber um 18 Uhr.

Eltze lädt um 19 Uhr ins Haus der Kirche, Peiner Straße 35, ein.

– Die Gemeinden Wendeburg, Wedtlenstedt und Bortfeld feiern den Weltgebetstag um 19 Uhr in der St.-Matthias Kirche in Wedtlenstedt an der Weinbergstraße.

– Im Anschluss an die Gottesdienste gibt es überall ein Beisammensein bei landestypischem Essen. Zu allen Gottesdiensten sind Frauen und Männer aller Konfessionen willkommen.

Von Grit Storz