Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine So feiern bekannte Peiner das Weihnachtsfest
Stadt Peine So feiern bekannte Peiner das Weihnachtsfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:56 24.12.2019
Weihnachten ist das Fest der Liebe, der Familie, der Tradition und des guten Essens. Quelle: dpa
Peine

Jetzt ist es endlich soweit: Heiligabend ist da, der Höhepunkt der deutschen Weihnachtszeit. In vielen Familien wird der Christbaum festlich geschmückt, eine Weihnachtskrippe aufgestellt und in der Küche geht es hoch her.

Die Weihnachtstage sind für viele Deutsche eine Zeit der Gemeinschaft und Familie und die Gelegenheit im Jahr, Verwandte wiederzusehen und sich auszutauschen. In dieser Zeit der Ruhe, Besinnlichkeit und Entspannung steht in Deutschland vor allem eines im Vordergrund: die Tradition.

Gutes Essen an den Festtagen darf nicht fehlen

So auch bei den von uns befragten bekannten Peinern. Sie haben uns Einblick gegeben, wie sie Weihnachten feiern und zeigen, dass sich eines nie ändern wird: Gutes Essen darf bei keinem fehlen, ganz egal wo und in welchem Kreis die Feiertage verbracht werden. Schließlich ist es das „Fest der Liebe“, und Liebe geht bekanntlich durch den Magen.

So auch bei Radio- und Fernsehmoderator Michael Thürnau, bekannt als „Bingobär“, der sich auf „Weihnachten daheim, in diesem Jahr ohne Arbeit“ freut und erzählt: „Mit meiner Carina, meinem Sohn, mit meiner Mutter und den Schwiegereltern gibt es Raclette. Und einen Tannenbaum mit echten Kerzen.“

Nach „einem festen Muster seit einigen Jahren“ verläuft Weihnachten bei Dr. Andrea Friedrich, Sozialdezernentin des Landkreises Peine. Bei ihr wird am Morgen des 24. Dezember ein Tannenbaum aus dem Garten geholt und geschmückt. „Heiligabend ist Bescherung unter dem Weihnachtsbaum mit meinen Eltern“, berichtet sie und fügt hinzu: „Den 1. Weihnachtstag genießen wir als Familie allein mit unseren Kindern, und am zweiten Weihnachtstag fahren wir mit allen Kindern zu meinen Schwiegereltern, wo sich deren Kinder, Enkel und Urenkel treffen. Ich wünsche mir sehr, dass alle gesund sind und wir Weihnachten 2019 so feiern können.“

Ein Vier-Generationen-Treffen

Für Johann-Heinrich Bremer, ehrenamtlicher Geschäftsführer vom Industrie- und Wirtschaftsverein Peine, beginnt das Weihnachtsfest „traditionell mit dem Gottesdienst zum Heiligen Abend.“ Er erzählt weiter: „Die Festtage werden mit meiner Ehefrau im Kreis der Kinder, Schwiegerkinder, Enkelkinder und der Großmütter begangen. Vier Generationen finden sich ein, um bei festlichem Mahl auf die Vergangenheit zurückzuschauen und Zukunftspläne zu schmieden.“

Familienbesuche sind dieses Christfest bei Dr. Doreen Götzky, Leiterin der Peiner Kreismuseums, angesagt: „Weihnachten besuchen wir die Großeltern in der Altmark in Sachsen-Anhalt. Das bedeutet zwar auf Reisen zu sein, dafür dürfen wir uns aber überall entspannt an einen gedeckten Tisch setzen.“ Sie freue sich besonders darauf, weil ihre kleine Tochter zum ersten Mal bewusst dieses schöne Fest erleben werde.

Spiel und Spaß mit Familie und Freunden

Ole Siegel, stellvertretender Gildemeister, feiert Heiligabend im Familienkreis mit einem geschmückten Weihnachtsbaum. Vormittags hat er sein Geschäft noch geöffnet, danach kehre langsam Ruhe ein. „Mit meiner Frau, meinem Vater, Bruder und dessen Familie sind wir rund 15 Personen und sitzen beim Fondue zusammen, das ohne große Vorbereitung gut ankommt“, erzählt er. Später am Abend kommen Freunde dazu. „Ich habe das Spiel ,Ubongo‘ in 3-D besorgt, es geht um logisches Denken und macht ganz viel Spaß.“ Schenken wolle man sich nichts. Doch kleine Überraschungen gebe es trotzdem.

Weihnachten ist für mich eine kurze Pause zum Luftholen“, sagt Bobsportler Thorsten Margis. Der Goldmedaillen-Gewinner feiert Heiligabend zu Hause in Halle mit seiner Familie. „Es ist ein ganz besonderes Weihnachtsfest, das erste mit unserer Tochter, die am 2. Februar geboren ist. Am 4. Advent war ich wie immer bei meinen Eltern in Adenstedt, und wir besuchten in Braunschweig den Weihnachtsmarkt. Das ist eine kleine Tradition“, berichtet Margis. Und ab dem 28. Dezember gehen für ihn die Testfahrten weiter: „Wir Bobsportler sind dann wieder viel unterwegs.“

Von Birthe Kußroll-Ihle

Egal ob mit Lametta, Kugeln oder Figuren: Der Weihnachtsbaum ist in vielen Wohnungen der Höhepunkt der Adventsdekoration. Wie schmücken Sie? Wir suchen die schönsten Bilder der PAZ-Leser.

24.12.2019

Mit Andachten und etlichen Workshops haben sich bei der Nacht „Unterm Sternenzelt“ zahlreiche Jugendliche auf die Weihnachtsfeiertage eingestimmt. Geschlafen wurde dabei wenig.

24.12.2019

Es sollte eigentlich ein ganz normaler Frisörbesuch sein. Doch dieser Tag im März 2019 hat das Leben des Ilseders Adrian Monecke komplett verändert. Denn dass er noch lebt und jetzt Weihnachten feiern kann, hat er einzig und allein seinem Frisör zu verdanken.

23.12.2019