Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Warnung: Wieder Betrugsmasche „Falscher Polizeibeamter“
Stadt Peine Warnung: Wieder Betrugsmasche „Falscher Polizeibeamter“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:16 24.03.2019
Symbolbild: Ein älterer Mann hält einen Telefonhörer in der Hand. Es gab wieder zahlreiche Anrufe von Betrügern.
Symbolbild: Ein älterer Mann hält einen Telefonhörer in der Hand. Es gab wieder zahlreiche Anrufe von Betrügern. Quelle: dpa
Anzeige
Peine

Zum Glück waren die meisten der angerufenen Personen misstrauisch und hielten beim Polizeikommissariat Peine Nachfrage. Strafrechtlich relevante Taten sind bis Samstagmittag nicht gemeldet worden. Die Polizei warnt davor am Telefon Angaben über eigene Vermögensverhältnisse zu machen. Solche Fragen würden durch die „echte“ Polizei am Telefon nicht gestellt werden. Durch technische Manipulation können die Täter die echte Telefonnummer, zum Beispiel von der örtlichen Polizei, aber auch die Notrufnummer 110 im Display des angerufenen Telefons anzeigen.

Bei Zweifel Notruf 110 wählen

Diese Technik wird als Call-ID-Spoofing bezeichnet. Diverse Dienste im Internet bieten die Möglichkeit dazu an. Bei Zweifeln an der Echtheit des Anrufes ist es ratsam, umgehend Kontakt mit den örtlichen Polizeidienststellen aufzunehmen oder den Notruf 110 zu wählen.

Von Thomas Kröger