Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Vorstand Stephan Judick verabschiedet sich
Stadt Peine Vorstand Stephan Judick verabschiedet sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 18.09.2017
Das Klinikum in Peine an der Virchowstraße.  Quelle: Antje Ehlers
Anzeige
Peine

 „Herr Judick hat in den vielen Jahren seiner Beschäftigung hervorragende Arbeit geleistet und die AKH-Gruppe in den letzten Jahren nicht nur aus einer wirtschaftlich instabilen Lage heraus geführt, sondern auch neu ausgerichtet.“, so der Aufsichtsratsvorsitzende, der Celler Landrat Klaus Wiswe.

„Gemeinsam mit meinen Mitarbeitern habe ich die AKH-Gruppe in den letzten Jahren neu und stabil aufgestellt. Diese Aufgabe war sehr herausfordernd, hat aber auch viel Freude gemacht. Erfolg hängt nicht nur an einer Person. Gemeinsam haben Aufsichtsrat, Vorstand und die Mitarbeiter die AKH-Gruppe zukunftsfähig neu gestaltet“, berichtet der scheidende Vorstand Judick.

Anzeige

„Die Erfolge in den letzten Jahren zeigen deutlich, dass die gute Zusammenarbeit und das Streben in eine Richtung – zwischen Aufsichtsrat und Vorstand – mit sehr gutem Erfolg möglich ist. Umso mehr bedauern wir den Schritt von Herrn Judick sehr“, betont Wiswe. „Mit Unterstützung von Beratern müssen wir nun den Vorstand des AKH – sei es als Alleinvorstand oder als Doppelspitze – qualifiziert neu besetzen. In der Zwischenzeit wird der Vertreter von Herrn Judick, Hans-Werner Kuska, die Vorstandsgeschäfte führen“. Hans-Werner Kuska ist seit März diesen Jahres Kaufmännischer Direktor am Klinikum Peine.

„Ich habe sehr gerne in der AKH-Gruppe gearbeitet – und ich gehe, weil ich eine neue Herausforderung annehmen möchte. Alles hat seine Zeit. Ich danke dem Aufsichtsrat und im Besonderen dem Aufsichtsratsvorsitzenden für das jahrelange Vertrauen und die ausgezeichnete Zusammenarbeit“, so Judick, der ab jetzt den Vorsitz des Vorstandes im Klinikum Herford (Nordrhein-Westfalen) übernehmen wird.

Von Antje Ehlers

Anzeige