Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Viel Hilfe beim Stederdorfer Laternenumzug
Stadt Peine Viel Hilfe beim Stederdorfer Laternenumzug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:03 21.11.2018
Laternenumzug in Stederdorf: Viele KInder waren dabei. Quelle: privat
Stederdorf

Die Stederdorfer Kindertagesstätten Zwergenmühle und Abenteuerland organisierten mit ihren Fördervereinen den Laternenumzug, der längst einen festen Platz im örtlichen Terminkalender hat.

Bastelnachmittage in den Kitas

So gab es im Vorfeld Bastelnachmittage in den Kitas, an denen die Kinder gemeinsam mit ihren Eltern ihre Wunschlaternen gestalteten. Zudem übten die Erzieherinnen mit den Kindern die Lieder ein, die sie beim Umzug sangen. Der Stederdorfer Spielmannszug unterstützte die kleinen Künstler musikalisch.

Die Stederdorfer Jugendfeuerwehr trug Fackeln. Quelle: privat

Jugendfreuerwehr trug die Fackeln

Für ein besonderes Lichterlebnis sorgten neben den vielen leuchtenden Laternen die Fackeln, die von der Jugendfeuerwehr getragen wurden. „Wir freuen uns sehr, dass der Spielmannszug und die Jugendfeuerwehr unseren Laternenumzug begleitet haben“, sagt Melissa Herpich, Leiterin der Zwergenmühle. „Sie machen den Umzug zu einem richtigen Erlebnis für die Kinder und alle Teilnehmer“, ergänzt Abenteuerland-Leiterin Marion Bordtfeldt.

Eigene Werbeplakate aufgehängt

Aufregend war zudem das Aufhängen der Werbeplakate, mit denen die Kinder erstmals selbst im Vorfeld auf ihren leuchtenden Auftritt im Ort aufmerksam machen durften. Denn von dem einen oder anderen Einzelhändler wurden sie mit reichlich Traubenzucker versorgt. Die Organisatoren dankten auch den Sponsoren, die den Abschluss des Laternenumzuges bei Punsch, Gebäck und Würstchen am Heidacker-Spielplatz ermöglichten. Und Vasil (5) bestätigte am Ende, dass sich alles gelohnt hatte: „Das Schönste ist das Leuchten der Laternen.“

Von Alex Leppert

Bei der Vogelzucht kommt es oft auf Erfahrung an. Der Peiner Carsten Engel ist zwar erst seit acht Jahren dabei, bei der Landesschau in Walsrode konnte er jedoch große Erfolge feiern.

21.11.2018

Der Ortsrat Essinghausen-Duttenstedt kritisiert den Landkreis Peine bezüglich des Ausbaus der Kreisstraße 62. Die Förderung des Landes Niedersachsen trage hoffentlich dazu bei, dass die K 62 möglichst bald erneuert werde und damit den Verkehr auf der Ortsdurchfahrt in Duttenstedt reduziere. Nicht einverstanden sei man aber mit dem Ausbau auf einem niedrigeren Niveau.

21.11.2018

Goße Resonanz bei der Mitgliederversammlung des Zuckerrübenanbauverbandes Niedersachsen-Mitte am Montagabend. Rund 160 Mitglieder folgten der Einladung des Verbandsvorsitzenden Ralf Tegtmeyer und des Geschäftsführers Dr. Clemens Becker ins Schützenhaus Peine.

21.11.2018