Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Polizei stellt Molotow-Cocktails vor Friseurgeschäft sicher
Stadt Peine Polizei stellt Molotow-Cocktails vor Friseurgeschäft sicher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:12 02.01.2020
Die Polizei ermittelt wegen versuchter schwerer Brandstiftung. Quelle: Archiv
Peine

Die Polizei in Peine ermittelt wegen versuchter schwerer Brandstiftung. Noch unbekannte Täter haben im Zeitraum von Dienstag, 14 Uhr, bis Mittwoch, 10.50 Uhr, die Fensterscheibe des „Akurat“-Friseurgeschäfts an der Echternstraße in Peine eingeschlagen. Anschließend flüchteten die Täter unerkannt.

Mit Benzin gefüllte Flaschen

Unmittelbar unter dem eingeschlagenen Fenster im rückwärtigen Bereich des Friseurladens konnte die Polizei mehrere, mit Benzin gefüllte Flaschen feststellen, die offensichtlich bereitgestellt wurden. „Bei diesen Flaschen handelte es sich um Molotow-Cocktails, die ein enormes Gefahrenpotenzial mit sich bringen. Werden sie gezündet, können sie große, unkontrollierbare Schäden, beziehungsweise Brände verursachen“, schilderte die Peiner Polizeisprecherin Eileena Wenzel am Donnerstag.

Polizei Peine sucht Zeugen

Weshalb die Täter von ihrer Tat abließen, ist noch nicht bekannt. Es wurde ein Strafverfahren gegen die Kriminellen wegen versuchter schwerer Brandstiftung eingeleitet. Die Brandsätze hat die Polizei sichergestellt. Es entstand nach Angaben von Wenzel ein Schaden in Höhe von etwa 300 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Peine unter Telefon (0 51 71) 99 90 zu melden.

Auf der Rückseite des Friseursalons „Akurat“ in Peine haben noch unbekannte Täter die eingeschlagen. Unter dem Fenster konnte die Polizei Molotow-Cocktails sicherstellen.

Von der Redaktion

Das Buch „Klassenfoto mit Massenmörder“ über einen als Lehrer getarnten NS-Verbrecher hat gezeigt: Verbindungen aus der Nazi-Zeit reichen bis in unsere Gegenwart. Aber wie damit umgehen? Schweigen oder lieber reden? Die PAZ lädt Sie zu einer Diskussionsrunde zu diesem brisanten Thema ins Kreismuseum ein.

02.01.2020

Sie ist durch die Schule gesprintet und hat mit 14 Jahren beim Abitur die Traumnote 1,0 hingelegt. Nun empfindet Mandy Hoffmann aus Peine Mathematik und Chemie an der Uni durchaus als Herausforderung.

02.01.2020

Einen besonderen Gottesdienst hat es in der Handorfer Kirche an Silvester gegeben. Vor zahlreichen Besuchern stellte Pastor Titus Eicheler die Jahreslosung „Ich glaube; hilf meinem Unglauben!“ vor.

02.01.2020