Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine „Kreis entscheidet sich gegen Einwohner von Duttenstedt“
Stadt Peine „Kreis entscheidet sich gegen Einwohner von Duttenstedt“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 21.11.2018
Die Duttenstedter Ortsdurchfahrt soll durch den Ausbau der K 62 verkehrsberuhigt werden. Quelle: Archiv
Anzeige
Duttenstedt

Der Ortsrat Essinghausen-Duttenstedt kritisiert den Landkreis Peine bezüglich des Ausbaus der Kreisstraße 62. Die verkündete Förderung des Landes Niedersachsen in Höhe von 1,3 Millionen Euro (PAZ berichtete) trage hoffentlich dazu bei, dass die K 62 möglichst bald erneuert werde und damit den Verkehr auf der Ortsdurchfahrt in Duttenstedt reduziere. Nicht einverstanden sei der Ortsrat aber mit dem Ausbau auf einem niedrigeren Niveau. Ein fachgerechter Ausbau sei nötig, um den Schwerlastverkehr in diesem Bereich aufnehmen zu können.

Sind unsere Kinder nicht wichtig genug?

Die SPD-Fraktionsvorsitzende Vera Schulze fragt: „Die K 69 in Duttenstedt ist Weg zur Kita, zur Kirche, zum Seniorentreff, Schulweg und Mittelpunkt des Ortes. Warum sperrt sich der Landkreis gegen die Strecke über die K 62 außerhalb jeder Ortschaft? Sind unsere Bürger, besonders die Kinder, nicht wichtig genug?“

Anzeige

Ortsumgehung muss ausgebaut werden

Und Lars Grobe, Sprecher der Wählergemeinschaft (WED), ergänzt: „Die K 62 ist die bessere Strecke für die Umwelt und für die Menschen. Diese Ortsumgehung ist vorhanden und muss nur entsprechend ausgebaut werden. Warum wird das Planfeststellungsverfahren nicht geändert und die Trassenführung von Meerdorf in Richtung Stederdorf geändert?“

350 Unterschriften gesammelt

Schulze und Grobe hatten im vergangenen Jahr über 350 Unterschriften der Duttenstedter Einwohner gesammelt und dem Landkreis übergeben. Darin wurde der fachgerechte Ausbau der K 62 und die Änderung der Verkehrsführung gefordert, um den Verkehr um Duttenstedt herum zu leiten. Der Landkreis hatte dies wiederholt abgelehnt.

Von Thomas Kröger

Anzeige