Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Polizeihubschrauber über Peine: Flüchtendes Auto gestoppt
Stadt Peine Polizeihubschrauber über Peine: Flüchtendes Auto gestoppt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:30 02.05.2019
Verfolgungsjagd aus der Luft: Die Polizei hat in Peine mit einem Helikopter einen flüchtigen Autofahrer gejagt. Quelle: Archiv
Peine

Laut einem Polizeisprecher flüchtete der slowakische Fahrer (27) aus noch unbekanntem Grund vor einer Peiner Streifenbesetzung, die auf dem Schwarzen Weg den Alfa Romeo kontrollieren wollte. Dabei raste er mit seinem Auto mit hohem Tempo in Richtung die Eschenstraße und überfuhr die dortige Ampelkreuzung bei Rot.

Auf der Eichenstraße konnte der Wagen von den verfolgenden Polizeiautos gestoppt werden. Die Beamten nahmen den slowakischen Fahrer, der keinen Führerschein besitzt, sofort fest, genauso sowie einen Kosovaren (23), der etwas später vom Hubschrauber entdeckt wurde.

Hubschrauber jagt flüchtenden Alfa-Beifahrer

Ein weiterer Insasse des Alfa Romeos konnte unerkannt fliehen. Der eingesetzte Polizeihubschrauber, der lange über Stederdorf und der Autobahn kreiste, konnte den Mann nicht finden. Jetzt vernehmen die Polizisten die beiden Festgenommenen auf der Wache an der Schäferstraße und untersuchen das Auto, um herauszufinden, warum die Männer vor der Streife geflüchtet sind und den Straßenverkehr gefährdet haben. Der Einsatz war mit der beginnenden Dunkelheit um etwa 20 Uhr beendet.

Von Thomas Kröger

Staffelübergabe bei in Peine ansässigen Firma Weitkowitz: Jürgen Oesterreich verlässt das Unternehmen zum 1. Mai, Miguel Mulero wird sein Nachfolger.

02.05.2019

Wenn im Stadtpark schottische Musik erklingt und Baumstämme durch die Gegend fliegen, findet in Peine das Highland Gathering statt. Am Wochenende ist es wieder so weit.

02.05.2019

In Peine röntgen lassen und die Diagnose aus Celle erhalten? Staatssekretär Stefan Muhle sprach im Klinikum mit Vertretern aus Verwaltung und medizinischem Personal über das, was heute bereits alltäglich ist – und Wünsche für die Zukunft.

05.05.2019