Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine „Unter uns“-Vereinsportal: Erste Erfahrungen sind durchweg positiv
Stadt Peine „Unter uns“-Vereinsportal: Erste Erfahrungen sind durchweg positiv
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:24 13.12.2019
„Unter uns“: Das neue Vereinsportal kommt gut an. Quelle: Redaktion
Peine

Seit wenigen Tagen ist das Vereinsportal „Unter uns“ online. Zahlreiche Mitglieder aus der vielseitigen Peiner Vereinslandschaft haben sich bereits angemeldet und das Portal auf Herz und Nieren geprüft. Das erste Fazit fällt durchweg positiv aus.

„Anmeldung war relativ einfach“

Reinhard Voigtländer Quelle: Privat

Reinhard Voigtländer, Vorsitzender der Schießabteilung des MTV Vater Jahn Peine, bestätigt, dass die Anmeldung relativ einfach war. Auch das Hochladen des Textes habe schnell geklappt. „Zwar wollte ich das Logo der Abteilung so, wie veröffentlicht, nicht haben, aber das sind Kleinigkeiten. Ich werde mich mit dem Portal noch näher befassen“, erzählt er. Angemeldet habe er sich für seinen Verein, da er das Portal interessant findet und „auch Personen erreicht, die keine Tageszeitung lesen.“

„Das Portal ermöglicht es uns, permanent aktuelle Infos zu veröffentlichen“

Rolfdieter Wilke Quelle: Privat

Auch Rolfdieter Wilke hat sich sofort angemeldet. Er gehört zu den Organisatoren des 2. Tannenbaumweitwurf-Wettbewerbs im Januar des Bürger-Jäger-Corps. Auch ihm habe die Anmeldung keine Probleme bereitet, und er freut sich über das schnelle Hochladen von Text sowie Bild.

„Leider ist keine Korrektur nach Absendung möglich“, kritisiert er. Doch auch diese Hürde ist schnell aus der Welt geschaffen. Unter dem Link https://www.unteruns-portal.de/anleitung-artikel-erstellen/ ist ein Video hinterlegt, in dem unter anderem auch erklärt wird, wie bereits veröffentlichte Artikel geändert werden können. „Das finde ich hervorragend“, so Wilke, „das Portal ermöglicht es uns, permanent aktuelle und interessante Infos zu veröffentlichen.“

„Begeistert bin ich davon, dass die Artikel ungekürzt übernommen werden!“

Martin Robeck Quelle: Privat

Martin Robeck, Vorsitzender des Spielmannszuges Vechelde, ist ebenfalls einer der Ersten, die sich angemeldet haben. Er lobt den einfachen Anmeldevorgang und das unkomplizierte Schreiben der Berichte sowie das Hochladen der Fotos. „Das Portal finde ich insgesamt prima. Begeistert bin ich insbesondere davon, dass die Artikel eins zu eins ungekürzt übernommen werden. Durch den knappen Platz in der Printausgabe und deshalb erforderliche oft unvermeidbare redaktionelle Kürzungen könnte es nämlich eventuell dazu kommen, dass aus Sicht des Autors wichtige Textteile herausgekürzt werden und dadurch der eigentliche Sinn und Zweck der Presseinfo nicht mehr wie gewollt rüberkommt“, äußert er.

So funktioniert das Vereinsportal „Unter uns“

Die Adresse im Internet lautet www.unteruns-portal.de. Hier können Vereine, Bürgergruppen oder Initiativen – Ausnahme: politische Parteien und Gruppierungen – kostenlos mitmachen. Ein anschauliches Video unter dem Link https://www.unteruns-portal.de/anleitung-artikel-erstellen/ erläutert den Anmeldevorgang sowie die Erstellung der Texte. Diese dürfen so lang sein, wie sie wollen – redaktionell greift die PAZ nicht in die Berichterstattung ein und übernimmt folgerichtig auch keine Verantwortung für grammatikalische oder inhaltliche Fehler – das liegt allein in der Verantwortung des jeweiligen Autors.

Die hochgeladenen Texte erscheinen nicht sofort auf dem Portal, sondern erst nach einer Freigabe durch die PAZ. Das dient vor allem dazu, Unbefugte aus dem Portal fernzuhalten und rechtswidrige Inhalte auszusortieren.

Die Vorteile des Mitmachportals sind vielseitig. Genannt sei beispielsweise, dass Vereine in Gänze – inklusive Bilderstrecken – aus ihrem aktiven Vereinsleben berichten können. Sie profitieren dabei von der bereits bestehenden Reichweite der PAZ und können auch Leser erreichen, die ausschließlich im Internet unterwegs sind. Dabei seien zum Beispiel Jüngere genannt, die mit Internet und den sozialen Medien aufgewachsen sind.

Dadurch, dass auch Vereine aus Wolfsburg und Gifhorn aus ihrem Vereinsleben in dem Portal berichten, sind Blicke über den Tellerrand möglich, Freundschaften können geschlossen und Synergie-Effekte ausgenutzt werden.

Von Kathrin Bolte

Nun dauert es nicht mehr lange: Am 11. Januar findet auf dem Peiner Marktplatz der 2. Tannenbaum-Weitwurf-Wettbewerb statt. Dabei gibt es diesmal einige Neuerungen. Das Organisatorenteam berichtet darüber.

13.12.2019

Das Tierheim Peiner sucht eine neue Familie für den Kater Sir Henry. Das Tier ist sehr verschmust und anhänglich. Wer möchte ihn kennenlernen?

13.12.2019

Bis zu 50 Kleinbusse will der Regionalverband Großraum Braunschweig vom nächsten Jahr an sukzessive anschaffen und an Busunternehmen in der Region vermieten. Auch im Kreis Peine sollen sie unterwegs sein.

13.12.2019