Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine 20 Jahre nach 9/11: Wie haben Sie die Terror-Anschläge in den USA erlebt?
Stadt Peine

Terror-Anschläge am 11. September: Wie erlebten Sie diesen Tag in Peine?

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:50 06.09.2021
Der Terroranschlag am 11. September 2001 auf das World Trade Center in New York.
Der Terroranschlag am 11. September 2001 auf das World Trade Center in New York. Quelle: akg-images GmbH
Anzeige
Peine

Es ist ein Datum, das niemand vergessen wird: Am 11. September 2001 rasten zwei Flugzeuge in die Türme des World Trade Center in New York, eine weitere Passagiermaschine stürzte auf das Pentagon. Ein Flugzeug stürzte nahe Pittsburgh ab. Es war der größte, konzentrierte Terror-Anschlag der Welt. Die Welt war geschockt, auf jedem Fernseher waren die schrecklichen Bilder zu sehen – auch in Peine stand das öffentliche Leben für die nächsten Tage still.

An öffentlichen Gebäuden wehten die Flaggen in Peine auf Halbmast. Das Peiner Eulenfest wurde abgesagt. Die PAZ erinnert an die Tage der Trauer. Am 11. September 2021 jähren sich die Anschläge in den USA zum 20. Mal. Wie haben Sie diesen Tag erlebt? Wie hat er Sie geprägt? Schreiben Sie uns eine Mail an redaktion@paz-online.de oder kommentieren Sie den Beitrag auf Facebook.

Terroranschlag auf das World Trade Center in New York

Das geschah am 11. September, kurz vor 9 Uhr in New York: Binnen 18 Minuten schlugen nacheinander zwei Flugzeuge ins World Trade Center ein. Die beiden 110 Stockwerke hohen Zwillingstürmen gingen in Rauch und Flammen auf und stürzten schließlich in sich zusammen. Manhattan verschwand unter Schutt, Asche und Rauch. 2753 Menschen starben bei dem Terroranschlag.

In Washington zerstörte ein weiteres abstürzendes Flugzeug einen Teil des Verteidigungsministeriums, des so genannten Pentagons. Im Westen des US-Bundesstaates Pennsylvania, nahe Pittsburgh, stürzte eine weitere Passagiermaschine ab. Offenbar sollte mit der entführten Maschine auch ein Terroranschlag verübt werden.

Von der Redaktion