Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine „Tag der offenen Tür“ in der Peiner KISS-Kontaktstelle für Selbsthilfe
Stadt Peine „Tag der offenen Tür“ in der Peiner KISS-Kontaktstelle für Selbsthilfe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 18.05.2019
Gabriele Daniel (Freiwilligen-Agentur) und KISS-Kontaktstellenleiter Detlev Wallasch helfen Menschen gerne weiter. Quelle: Birthe Kußroll-Ihle
Peine

Unter dem Motto „Wir hilft“ findet von heute an bis zum 26. Mai auf Initiative des Paritätischen Gesamtverbands die erste bundesweite AktionswocheSelbsthilfe“ statt. In Peine findet dazu am kommenden Dienstag, 21. Mai, von 10 bis 13 Uhr in der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (KISS) des Paritätischen, in der Bodenstedtstraße 11, ein „Tag der offenen Tür“ statt.

Arbeit, Aktivitäten und Mitarbeiter kennenlernen

Betroffene, Angehörige und Interessierte sind eingeladen, die Arbeit, Aktivitäten und Mitarbeiter kennenzulernen. Außer dem KISS-Team stellen sich die Junge Selbsthilfe Peine, das Forum Glücksspiel, die Erwerbsloseninitiative und die Freiwilligen-Agentur vor. Bei Kaffee, Tee, Kuchen und Waffeln können Besucher ins Gespräch kommen.

„Wir wollen in Peine zeigen, wie wichtig es ist, sich gegenseitig zu stützen und zu organisieren. Mit unserer Teilnahme an der Aktionswoche wollen wir verdeutlichen, wie vielfältig die Selbsthilfe ist, und dass es sich lohnt, die eigenen Probleme selbst in die Hand zu nehmen“, erklärt Detlev Wallasch, KISS-Kontaktstellenleiter.

Im Kreis Peine sind fast 60 Selbsthilfegruppen tätig

Mittlerweile gibt es kaum noch ein gesundheitliches oder soziales Thema, zu dem es keine Selbsthilfegruppe gibt. Im Kreis Peine sind fast 60 Selbsthilfegruppen tätig, wie Wallasch informiert. Für viele Menschen ist diese Form der Unterstützung zur Bewältigung ihres Alltags unverzichtbar. Die KISS ist eine zentrale Anlaufstelle für Menschen im Peiner Land, die Hilfe in der Selbsthilfe suchen. Die Mitarbeiter der Kontaktstelle informieren, beraten, vermitteln und unterstützen bei Fragen rund um das Thema Selbsthilfe.

Entwicklung von Strategien zur Problembewältigung

Selbsthilfe ist auch gerade in Zeiten des Internets und sozialer Netzwerke bei gesundheitlichen Problemen und in anderen schwierigen Lebenssituationen eine attraktive, aktuelle Unterstützungsform“, ergänzt Gabriele Daniel von der Freiwilligen-Agentur. In Selbsthilfegruppen steht der Umgang mit Krankheit, Behinderung, sozialen, familiären oder nicht gesundheitsbezogenen Fragen wie etwa Trauer, Einsamkeit, Alter und vieles mehr im Mittelpunkt und es werden Strategien zur Problembewältigung entwickelt. Weitere Informationen im Internet unter www.wir-hilft.de

Von Birthe Kußroll-Ihle

Machen Sie mit bei der PAZ-Initiative „Gemeinsam helfen“ und rufen Sie bis zum Samstag, 25. Mai (24 Uhr), an. Das Konzept überzeugt: 53 Peiner Organisationen haben sich in diesem Jahr mit Hilfsprojekten beworben und benötigen Ihre Stimme.

18.05.2019

„Ab morgen krankheitsbedingt keine Betreuung mehr in der Dungelbecker Kita ,Kinderparadies’ für die Gruppe Bären“, so lautete die Nachricht am Dienstag, die die betroffenen Eltern aus allen Wolken fallen ließ. Die Stadt nimmt dazu Stellung.

18.05.2019
Stadt Peine Vergünstigungen für Ehrenamtliche? - Debatte um Feuerwehr-Antrag: Das sagt die Politik

Sollen Peiner Feuerwehrleute Vergünstigungen bekommen, damit sie sich für ihren ehrenamtlichen Dienst fit halten? Darüber wird in Peine derzeit heftig diskutiert. Die PAZ fragte bei der Politik nach.

21.05.2019