Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine „Tag der Vereine und des Ehrenamtes“: 49 Vereine stellen sich vor
Stadt Peine „Tag der Vereine und des Ehrenamtes“: 49 Vereine stellen sich vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:29 13.08.2019
Die Organisatoren, Veranstalter und Sponsoren des „Tag der Vereine und des Ehrenamtes“ (von links): Christian Axmann (Stadtrat), Bürgermeister Klaus Saemann, Thomas Severin und Marina Schmidtmeier (beide Peine Marketing), Henrik Kühn (Amtsleiter Bildung und Kultur), Rainer Pannke (Regionaldirektor Sparkasse HGP), Carsten Schild (Gebietsverkaufsleiter Braumanufaktur Härke), Christian Kuttkat (Vertriebsleiter PAZ) und Thomas Weitling (Ratsmitglied) Quelle: Mara-Ann Meeuw
Peine

Im Landkreis und der Stadt Peine gibt es zahlreiche Vereine und ehrenamtliche Organisationen, die mit viel Engagement und Freude das soziale und kulturelle Angebot für die Bürger bereichern. Auf Initiative von Ratsmitglied und Bürgerschaffer Thomas Weitling (parteilos) veranstaltet die Stadt Peine gemeinsam mit Organisator Peine Marketing nun am 24. August den ersten „Tag der Vereine und des Ehrenamtes“ zur Würdigung aller, die sich engagieren. Präsentiert wird die Veranstaltung von der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine.

Gute Teilnehmerbilanz

Zu Beginn der Planungsphase im April wurden etwa 200 Vereine angeschrieben, ob sie Interesse an der Teilnahme hätten. „Ein viertel der kontaktierten Vereine hat zugesagt“, betont Bürgermeister Klaus Saemann (SPD), „das ist eine sehr gute Bilanz für ein erstmaliges Projekt.“ Insgesamt 49 Vereine werden sich am Samstag, 24. August, in der Zeit von 11 bis 16 Uhr in der Peiner Innenstadt aufstellen, um zu zeigen „was sie können und was sie zu bieten haben“, so Marina Schmidtmeier von Peine Marketing.

Für Initiator Thomas Weitling ist die Veranstaltung eine Herzensangelegenheit. „Als langjähriger Bürgerschaffer sind mir die Probleme der Vereine bekannt. Mitgliederschwund ist immer häufiger Gesprächsthema. Deswegen ist es wichtig, eine Plattform zu schaffen, bei dem die Vereine nicht nur in ihren Vereinsheimen sind, sondern in der Innenstadt mit den Bürgern ins Gespräch kommen.“

Vereine für Gemeinschaft

Die Veranstalter, Organisatoren und Sponsoren sind überzeugt, dass Vereine und ehrenamtlich Engagierte für ein gutes Klima in einer Stadt sorgen und somit Zusammenhalt und Gemeinschaft schaffen. „„Die gesellschaftliche Stellung von Vereinen ist sehr hoch, besonders auch bei Jugendlichen, die in einer Vereinsgemeinschaft oft aufgefangen werden und positive Einflüsse erfahren“, so Christian Kuttkat, Vertriebsleiter der PAZ. „Gemeinsam kann man vieles schaffen – und das geht am besten in Vereinen“, ergänzt Rainer Pannke, Regionaldirektor von der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine.

„Viele wissen gar nicht, welche Angebote es in der Stadt und im Landkreis gibt. Jetzt können die Vereine die Veranstaltung nutzen, um sich zu präsentieren. Die Hemmschwelle ist niedrig und der logistische Aufwand für die Vereine gering“, betont Thomas Severin, Geschäftsführer von Peine Marketing. „Es ist eine Situation, in der es nur Gewinner gibt. Die Bürger können an Aktionen und Schnupperstunden teilnehmen und etwas finden, was sie interessiert.“

Abwechslungsreiches Programm

Die Teilnehmenden Vereine und Ehrenämter haben für die Peiner interessante Aktionen für ein abwechslungsreiches Programm geplant. Mit dabei sind unter anderem Peiner Pfadfinder mit Zelt und Feuerschale, die DLRG Peine mit einem Motorrettungsboot und der Uhlenflug mit einem Segelflugzeug. Zu erleben gibt es auch Zumba, Handball, Lichtpunktschießen, Judo, Historische Fahrzeuge und vieles mehr.

Vereine, die kurzfristig noch interessiert sind, können sich telefonisch bei Marina Schmidtmeier unter (0 51 71) 54 55 63 melden oder dem heutigen organisatorischen Treff der Vereine im Saal der Schützengilde um 18 Uhr beiwohnen.

Von Mara-Ann Meeuw

Die Lizenz des Franchisenehmers „Schloss Burger“ aus Hamburg war abgelaufen. Daher sollte die „Burger King“-Filiale eigentlich Ende Juni schließen. Nun aber die Wende: die Lizenz wurde von „Burger King Deutschland“ verlängert.

13.08.2019

75 km/h zu schnell war ein Raser in der Nähe von Mödesse bei einer Polizeikontrolle unterwegs. Und das war nicht der einzige Autofahrer, der mit überhöhter Geschwindigkeit erwischt wurde.

13.08.2019

Weil er mit einem Kuhfuß – also einer Art Brechstange – auf seinen Ex-Mitbewohner einschlug, musste ein 22-jähriger Peiner sich vor dem Schöffengericht verantworten. Bei der hohen Geldstrafe dürfte der gebürtige Pole mehrere Jahre lang an seine Tat erinnert werden.

13.08.2019