Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Sternenfreunde auf der Spur der Planeten
Stadt Peine Sternenfreunde auf der Spur der Planeten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 25.03.2012
Astronomietag: Reinhard Woltmann vom Astro-Stammtisch erklärt die Arbeit mit einem Teleskop. Quelle: rb

Peine. "Das Wetter spielte großartig mit. Pünktlich zu Beginn der Veranstaltung zogen dunkle Wolken über den Himmel, doch nach 30 Minuten klarte es wunderbar auf", freut sich Wolfgang Meirich vom Astro-Stammtisch der Kreisvolkshochschule.

Gemeinsam mit der Astro AG des Ratsgymnasiums hatten die Mitglieder auf der Terrasse der Schulsternwarte fünf Teleskope und zwei Spezialfernrohre für Sonnenbeobachtungen aufgebaut. Außerdem präsentierten Reiner Guse und Johannes Nietsch selbst geschossene Himmelsfotos. Kleine Modelle stellten unser Sonnensystem im Maßstab eins zu einer Milliarde dar. Unter den Besuchern waren auch Gäste aus Osterode, Hannover und Düsseldorf.

Im ersten Teil der Veranstaltung ging es vor allem um die Sonne. Unter fachkundiger Anleitung warfen die Besucher einen Blick auf Sonnenflecke und Protuberanzen, bei denen die Sonne Materie Hunderttausende von Kilometern weit ins All wirft. Nach Einbruch der Dunkelheit rückten der Mond und die Planeten ins Blickfeld. Durch die Teleskope der Sternenfreunde und der Schulsternwarte warfen die Teilnehmer ein Auge auf Venus, Jupiter, Mars, Saturn sowie Sternenhaufen, den Orionnebel und den Komet Garradd. "Die Besucher kamen aus dem Staunen nicht heraus", so Meirich.

Der bundesweite Astronomietag wird von der Vereinigung der Sternenfreunde ausgerichtet. Seit vielen Jahren nimmt der Peiner Astro-Stammtisch daran teil. Die Veranstaltung soll Interessierte einladen, sich über astronomische Themen zu informieren. Mehr Infos unter www.astronomietag.de und www.astro-stammtisch.org.

azi