Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Stadt sperrt Kita-Außengelände wegen Rußrindenkrankheit
Stadt Peine Stadt sperrt Kita-Außengelände wegen Rußrindenkrankheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 04.07.2019
Kita „Löwenzahn“ in Vöhrum: Hier werden auf dem Außengelände die befallenen Ahornbäume gefällt. Quelle: Michael Lieb
Vöhrum

Geplant ist laut der Peiner Stadtsprecherin Petra Neumann, die anfälligen Bergahorne auf dem Kita-Gelände am Freitag zu fällen. Sie sagte auf PAZ-Anfrage: „Eine Spezialfirma ist bereits mit der Fällung beauftragt. Die Arbeit an den infizierten Ahornbäumen wird von Fachleuten mit Schutzausrüstung durchgeführt. Die mit dem Pilz befallenen Stammstücke werden dann in Folie eingewickelt und in die Stadtgärtnerei gebracht. Von dort aus bringt man das Holz zur Deponie Stedum, wo es verbrannt wird.“

Krankheit bedroht Ahorn

Die Rußrindenkrankheit bedrohe eine wichtige heimische Baumart, den Ahorn. Drei Arten seien bei uns bekannt: der Spitz-Ahorn, der Feld-Ahorn und der Berg-Ahorn. Gerade der Berg-Ahorn sei von der Rußrindenkrankheit betroffen, die für den Menschen gefährlich werden könne. Ausgelöst durch den Pilz Cryptomstroma corticale, einem Schwächeparasiten, führe die Krankheit über Jahre langsam zum Baumsterben.

Neumann betont: „Im letzten Stadium der Pilzinfektion ist auch für den Menschen Vorsicht geboten, denn die Sporen verteilen sich in der Luft und können Atemwegsprobleme verursachen. Die eingeatmeten Sporen haben eine sensibilisierende Wirkung auf die Lunge. Intensiver Kontakt kann zu einer Entzündung der Lungenbläschen führen. Symptome sind Reizhusten, Fieber, Atemnot und Schüttelfrost.“

Eltern wurden schriftlich informiert

Man sollte sich daher nicht in der Nähe der betroffenen Ahorn-Bäume aufhalten. Die Eltern der Kita-Kinder habe das Amt für Bildung und Kultur über die Sperrung schriftlich informiert.

Die auf dem Kita-Außengelände befindlichen Feldahorne und Spitzahorne seien nicht befallen und würden stehen bleiben. „Die Gefährdung ist nach Einschätzung eines Revierförsters, der hinzugezogen wurde, als gering einzustufen“, erklärte die Sprecherin.

Von Thomas Kröger

Das 422. Peiner Freischießen steht vor der Tür. Für viele die schönste Zeit an der Fuhse. Das Fest schaut auf eine sehr lange, bewegte Vergangenheit zurück und ist der Zeitraum in Peine, in dem die schönsten Geschichten entstehen. So wie die von Magdalena Asche und Bäcker Adolf Walkling.

04.07.2019

Die neue Kreissozialdezernentin Dr. Andrea Friedrich hat ihren Amtseid abgelegt. Sie ist Nachfolgerin von Dr. Detlef Buhmann, der in den Ruhestand geht.

04.07.2019

Diese Ehre wird nicht vielen Bürgern zuteil: Der Peiner Holger Busse ist vom Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am Freitag, 30. August, zum Bürgerfest in den Park von Schloss Bellevue in Berlin eingeladen worden.

04.07.2019