Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Pastorenmangel: Neue Ideen sind gefragt
Stadt Peine Pastorenmangel: Neue Ideen sind gefragt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:22 02.05.2019
Der Kirchenkreis tagte im Gemeindehaus der Friedenskirche. Quelle: Kirchenkreis
Peine

Eine neue Geschäftsordnung, die Konstitution der Ausschüsse sowie die Vakanzen im Kirchenkreis – all das waren Themen, über die am Montagabend in der zweiten Sitzung des Kirchenkreistages im Gemeindehaus der Friedenskirche unter anderem diskutiert wurde.

Nach einer kurzen Andacht durch Pastorin Marion Schmager und Pastor Walter Faerber verpflichtete Vorsitzender Christof Pannes die neuen Mitglieder Franziska Bendrien, Stefan Altmüller, Ulrich Schön und Dirk Bischoff. Diese gehören nun dem Kirchenkreistag an, ohne Mitglied eines Kirchenvorstandes zu sein.

Neue Geschäftsordnung tritt 2020 in Kraft

Anschließend stellte der Vorstand die neue Geschäftsordnung vor, die nur wenige Änderungen zur bisherigen enthält und regelt, wie die Sitzungen des Gremiums ablaufen sollen. Sie wird zu Beginn des nächsten Jahres offiziell in Kraft treten. Dieser Beschluss wurde einstimmig gefasst.

Bereits konstituiert haben sich die Ausschüsse für Finanzen mit dem Vorsitzenden Heiner Ahrens und für Struktur- und Stellenplanung mit dem Vorsitzenden Karl-Heinrich Waack sowie für Gemeindearbeit mit dem Vorsitzenden Walter Faerber. Der Bauausschuss wurde durch den stellvertretenden Vorsitzenden Willi Böckem vertreten. Hier steht die Wahl des Vorsitzenden noch aus. Der Diakonieausschuss sowie die Ausschüsse für die Arbeit mit Kindern und mit Jugendlichen werden sich noch konstituieren.

Superintendent Dr. Volker Menke machte deutlich: „Wir müssen attraktivere Strukturen entwickeln, um neue Pastoren für den Kirchenkreis zu gewinnen.“ Quelle: Kirchenkreis

Superintendent Dr. Volker Menke berichtete über die vergangenen zwölf Monate und nahm dabei besonders die be- und anstehenden Vakanzen im Kirchenkreis in den Blick. „Bis September wird rund ein Drittel der Pastorenstellen im Kirchenkreis vakant sein oder werden. Nachbesetzt wurde bisher nur die Pfarrstelle der St.-Jakobi-Gemeinde mit der ehemaligen Vikarin Dr. Heidrun Gunkel, die ihren Dienst im Juli antritt“, erklärte Menke. Die halbe Pfarrstelle in Groß Ilsede soll künftig vom Klein Ilseder Pastor Carsten Dellert mit versehen werden. Für Dungelbeck, Edemissen, Lengede, Martin-Luther Peine, Hohenhameln und Mehrum zeichnen sich bisher noch keine Nachbesetzungen ab.

„Wir müssen attraktive und zukunftsorientierte Strukturen schaffen, um neue Pastoren für den Kirchenkreis zu gewinnen. Es wird künftig mehr offene Pfarrstellen als ausgebildete Pastoren geben“, gab der Superintendent zu bedenken.

Beitritt zum Bündnis „Niedersachsen für Europa

Nach dem Bericht beschloss das Gremium einstimmig die Ordnung für einen Diakonieausschuss des Kirchenkreisverbandes Hildesheim und wählte Pastorin Marion Schmager sowie Pastor Karl-Heinrich Waack zu Stellvertretern des Superintendenten. Als Kandidaten für die Landessynode wurden Pastorin Marion Schmager, Kirchenkreiskantor Christof Pannes sowie als Ehrenamtler Oliver Bischoff vorgeschlagen.

Bei jeweils einer Enthaltung und ohne Gegenstimmen befürwortete das Gremium abschließend den Aufruf des Peiner Bündnisses für Toleranz sowie den Beitritt zum Bündnis „Niedersachsen für Europa“. Die nächste Sitzung des Kirchenkreistages findet am Montag, 16. September, um 18 Uhr im Gemeindehaus der Friedenskirche statt.

Von Janine Kluge

Der SPD-Politiker hat unter anderem als Abgeordneter im Land- und Kreistag, als Bürgermeister der Gemeinde Vechelde und als Vorsitzender des Planungsverbands Ilseder Hütte über Jahrzehnte den Peiner Raum mit gestaltet. Jetzt ist er im Alter von 81 Jahren gestorben.

03.05.2019

Die Tarifverhandlungen zwischen der Gewerkschaft Verdi und der Mundstock GmbH sowie der Peiner Verkehrsgesellschaft sind erfolgreich beendet. Die Fahrer erhalten zwischen 5 und 5,7 Prozent monatlich mehr Lohn für eine Laufzeit von 15 Monaten. Für Azubis gibt es 50 Euro mehr im Monat.

30.04.2019

Erfolgreich: In diesem Jahr wurde der Bereich des Praxismanagements als zentrale Anlaufstelle für die spezifischen Bedarfe der niedergelassenen Ärzte für die Zusammenarbeit mit dem Klinikum Peine eingerichtet – unter neuer Führung.

03.05.2019