Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Mehrere Verstöße von Radfahrern im Kreis Peine
Stadt Peine

Sicherheitsaktion in Peine: Polizei kontrolliert Radfahrer

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:18 06.05.2021
Symbolfoto: Die Polizei hat am Mittwoch zahlreiche Radfahrer in Peine kontrolliert.
Symbolfoto: Die Polizei hat am Mittwoch zahlreiche Radfahrer in Peine kontrolliert. Quelle: Martin Gerten/dpa
Anzeige
Kreis Peine

„Radfahrende im Blick“: So lautete das Kontrolltag-Motto der der länderübergreifenden Verkehrssicherheitsaktion am Mittwoch, die die Polizei auch im Kreis Peine durchführte. Eingesetzt waren im Bereich Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel 41 Kräfte an 14 Kontrollstellen.

Insgesamt kontrollierten die Beamten 342 Fahrzeuge, darunter 238 Fahrräder und Pedelecs sowie 84 Autos. Die meisten Kontrollen wurden im Landkreis Wolfenbüttel durchgeführt (198), gefolgt von Salzgitter (72) und Peine (40). 144 Verstöße stellte die Polizei fest, 87 davon von Radfahrern.

Die meisten Kontrollen wurden im Landkreis Wolfenbüttel durchgeführt (198), gefolgt von Salzgitter (72) und Peine (40). 122 Verstöße stellte die Polizei fest, 95 davon von Radfahrern.

Neun Radfahrer fuhren in Peine auf dem Gehweg

Insgesamt 40 der Radfahrer beachteten die Verkehrsflächennutzung nicht, sie fuhren auf dem Gehweg statt auf dem Radweg oder der Fahrbahn. Von den Verstößen gab es neun in Peine, 24 in Wolfenbüttel und sieben in Salzgitter. Auch einige Mängel an den Fahrrädern mussten die Beamten feststellen, zwei davon in Peine.

Außerdem kontrollierten die Beamten, ob die Radfahrer durch technische Geräte wie Mobiltelefone oder Kopfhörer abgelenkt wurden. In diesem Bereich gab es insgesamt neun Verstöße (einer in Peine, drei in Wolfenbüttel, sechs in Salzgitter). Am Mittwoch stellten die Polizisten zudem in Peine ein Auto fest, das auf einer Fläche für den Radverkehr parkte. „Zu weiteren Verstößen gegenüber dem Radverkehr durch Pkw kam es nicht“, so Polizeisprecherin Pia Sauer.

Von der Redaktion