Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Landkreis und Stadt investieren 2,7 Millionen Euro
Stadt Peine Landkreis und Stadt investieren 2,7 Millionen Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 10.07.2019
450 000 Euro investiert der Landkreis zurzeit in das Hallenbad Groß Ilsede. Quelle: Landkreis Peine
Kreis Peine

Sommerzeit ist nicht nur Ferienzeit – an vielen Orten wird auch kräftig gebaut. So sind gerade die Sommerferien geeignet, an den Schulen dringende Bauprojekte umzusetzen. Dabei wird kräftig investiert: Rund zwei Millionen Euro werden dafür vom Landkreis Peine ausgegeben, um unter anderem zu sanieren. Die Stadt stellt 723 000 Euro für notwendige Arbeiten zur Verfügung.

Viel Geld für das Ratsgymnasium

Der größte Posten wird dabei vom Landkreis für das Ratsgymnasium aufgewendet. Der Ausbau eines WLAN-Netzes ist mit 300 000 Euro veranschlagt, hinzu kommt der Ausbau des Grundleitungsnetzes (Regen- und Schmutzwasserleitungen) für 150 000 Euro. Seit längerem steht die Neugestaltung des Schulhofes auf der Wunschliste der Schule, diese soll nun beginnen und wird den Landkreis 270 000 Euro kosten.

Sanierung des Hallenbades Groß Ilsede

Mit der Reparatur des Hallenbades in Groß Ilsede, das nach einem Sturm im Januar 2018 stark beschädigt, wurde geht es ebenfalls weiter. Im Inneren erfolgen Arbeiten an der Innendecke sowie an der Lüftungsanlage. 450 000 Euro wendet der Landkreis hierfür auf. Das nichtöffentliche Bad wird vor allem von Schulen und Vereinen genutzt. Auch das Schulzentrum in Groß Ilsede profitiert von den Investitionen. Die Astrid-Lindgren-Schule, ebenfalls in Groß Ilsede, erhält für 50 000 Euro eine behindertengerechte Toilette mit Duschraum. Des Weiteren erfolgen dort Erneuerungen am Bodenbelag für 15 000 Euro.

Viel Geld nimmt der Landkreis für die Aueschule in Wendeburg in die Hand. Für 275 000 Euro wird die Lehrküche dort komplett saniert, ebenso wie die zugehörigen Anlagen der Haustechnik.

430 000 Euro für den Brandschutz

Insgesamt 430 000 Euro investiert der Landkreis in den Brandschutz auf. Davon entfallen 220 000 Euro auf das Schulzentrum in Groß Ilsede, wo Vorgaben zum Brandschutz umgesetzt werden müssen. An den Berufsbildenden Schulen in Vöhrum wurde bereits in den Herbstferien mit der Sanierung der Brandmelde-Anlage begonnen. In einem zweiten Bauabschnitt geht es dort nun weiter, insgesamt 180 000 Euro sind dafür vorgesehen. In der Albert-Schweitzer-Hauptschule in Vechelde steht ebenfalls eine Sanierung im Bereich Brandschutz an. Hier zahlt der Landkreis 30 000 Euro.

Eine weitere Investition erfolgt in Vechelde in das Hallenbad. Für 20 000 Euro erhält der Hallenboden eine neue Beschichtung. In der Realschule Vechelde werden für 10 000 Euro bauliche Anpassungen vorgenommen, um die Schule für Inklusion anzupassen.

Neue Toiletten in der Pestalozzi-Schule

Durch die Verlagerung der Schüler der geschlossenen Janusz-Korczak-Schule Groß Ilsede an die Pestalozzi-Schule nach Peine sind auch hier Investitionen erforderlich, der Landkreis gibt die Kosten mit 25 000 Euro an. Zusätzlich muss in der Peiner Schule die Toilettenanlage erneuert werden, hierfür sind 50 000 Euro eingeplant.

100 000 Euro zusätzlich

„Weitere 100 000 Euro stellt der Landkreis für nicht näher genannte kleine Projekte für Bauunterhaltung zur Verfügung“, wie Sprecher Fabian Laaß mitteilte.

Investitionen der Stadt Peine

In den Schulen der Stadt wird ebenfalls kräftig gearbeitet. In der Hainwaldschule in Vöhrum steht die Sanierung der Toilettenanlage im Foyer für 104 000 Euro an, zurzeit laufen Abrissarbeiten. Zusätzlich wird dort für 210 000 Euro die Fassade der Sporthalle an der Südseite erneuert, dies macht eine Sperrung der Halle voraussichtlich kurz nach den Ferien erforderlich, informiert Petra Neumann, Sprecherin der Stadt Peine.

Zur Herstellung eines zweiten Fluchtweges wird an der Wallschule ab August eine Treppe für 76 000 Euro gebaut. Ebenfalls für 76 000 Euro erhält die Sporthalle am Silberkamp einen neuen Prallschutz und Wandbeläge (in einem zweiten Bauabschnitt) sowie für 66 000 Euro neue Brandschutztüren.

Neues Vordach für Sporthalle

Während der Sommerferien gibt es für die Sporthalle in Woltorf ein neues Vordach im Eingangsbereich, außerdem wird neu gepflastert (50 000 Euro). Die Flure der Burgschule erhalten einen neuen Anstrich, zusätzlich werden im Altbau die Klassenzimmertüren aufgearbeitet (43 000 Euro).

Bereits seit April laufen am alten Gebäude der Grundschule in Stederdorf die Vorbereitungen für den Umzug der Grundschüler aus Essinghausen, die dort nach den Sommerferien einziehen. Diese Kosten, insbesondere für eine geeignete EDV und Renovierungsarbeiten in Stederdorf, belaufen sich auf 98 000 Euro, so Neumann. Die bestehende Schule in Essinghausen wird teilweise abgerissen, neu- und umgebaut – mindestens zwei Jahre soll das dauern.

Von Antje Ehlers

Der Goltzplatz bleibt weiter Zankapfel: Jetzt wirft die Opposition dem Peiner Bürgermeister Klaus Saemann (SPD) vor, er habe unhaltbare Versprechungen gemacht. Doch der Verwaltungs-Chef kontert die Kritik.

10.07.2019

Mit dem Königseinzug – dem umgangssprachlichen Fackelumzug – ging gestern Abend das 422. Peiner Freischießen zu Ende. Ein schönes, facettenreiches Freischießen und ein Ende, dem viele Peiner beiwohnten.

10.07.2019

Eine Bauzeichnerin, ein IT-Systemelektroniker und fünf Verwaltungsfachangestellte wurden nun nach erfolgreichem Abschluss ihrer Ausbildungen vom Ersten Kreisrat Henning Heiß beglückwünscht.

14.07.2019