Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Polizei: Mehrere Jugendliche greifen Mann an
Stadt Peine Polizei: Mehrere Jugendliche greifen Mann an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:05 13.06.2019
Nach einer Körperverletzung auf dem Schützenfest in Stederdorf sucht die Polizei nach Zeugen. Quelle: Symbolbild
Stederdorf

Einen Verletzten hat es nach Polizeiangaben während des Schützenfestes Stederdorf gegeben. Mehrere Jugendliche sollen einen Mann angegriffen und verletzt haben, dabei wurde dieser verletzt. Als Tatzeitraum wird Samstag, 8. Juni, zwischen 23 und 23.30 Uhr angegeben.

Aufgrund bisheriger Ermittlungen geht die Polizei Peine derzeit davon aus, dass an der Tat etwa 10 bis 15 Jugendliche im Alter von circa 15 bis 18 Jahren beteiligt gewesen sein könnten.

Mann erlitt Verletzungen

„Im Vorfeld der Tat soll es zu einem Streitgespräch zwischen den Beteiligten gekommen sein. Die Ursache ist derzeit nicht bekannt. Plötzlich soll einer der Täter dem Geschädigten in den Rücken gesprungen sein. Daraufhin sei der Mann zu Fall gekommen. Auf dem Boden liegend habe man schließlich auf den Mann eingetreten. Der Mann erlitt hierdurch Verletzungen am Oberkörper und im Gesicht“, teilt die Polizei mit.

Zwei Haupttäter

Laut Polizeiangaben soll es zwei Haupttäter gegeben haben, die wie folgt beschrieben werden: Ein Täter sei ungefähr 15 bis 16 Jahre alt, etwa 1,65 bis 1,70 Meter groß, schlank mit sportlicher Statur, hat kurze Haare, die im oberen Bereich etwas länger und lockig seien, ein längliches Gesicht und spricht gut deutsch. Er soll dunkel gekleidet gewesen sein.

Der zweite Täter sei ebenfalls etwa 15 bis 16 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 Meter groß und schlank mit sportlicher Statur. Seine Haare waren kurz und über den Ohren etwas ausrasiert sowie am Kopf etwas lockig. Sein Aussehen wird mit „südländisch“ angegeben.

Polizei sucht Zeugen

Die Polizei geht davon aus, dass die Tat möglicherweise von unbeteiligten Zeugen beobachtet wurde. Jedes Detail könnte für die Ermittler von Bedeutung sein, daher bittet die zuständige Polizei in Peine um Hinweise unter der Rufnummer 05171/9990.

Von Antje Ehlers

Nicht die Katze im Sack, sondern Fahrräder, Gartengeräte und andere Gegenstände konnten die Bieter bei der Fundsachenversteigerung der Stadt kaufen. Selbst ungewöhnliche Fundstücke fanden Käufer.

13.06.2019

Die Aktion „Gemeinsam helfen“ war ein voller Erfolg. 53 Peiner Hilfsprojekte wurden jetzt in einer Feierstunde in der St.-Jakobi-Kirche gewürdigt und mit einem Preisgeld von insgesamt 20 200 Euro bedacht. Wir stellen die Gewinner vor.

14.06.2019

Was kommt auf die Grundstückseigentümer zu? Die Stadtentwässerung überprüft die Flächen, um neue Abwasser-Gebühren zu berechnen. Eine Beratungsstelle hilft den Betroffenen.

13.06.2019