Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Schockdiagnose Blutkrebs: Christian sucht Stammzellenspender
Stadt Peine Schockdiagnose Blutkrebs: Christian sucht Stammzellenspender
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 01.08.2018
Christian Meyer (MItte) mit seiner Mutter Susanne und Vater Karsten Meyer. Quelle: privat
Woltorf

Eigentlich dachte keiner an keine schlimme Erkrankung, als Susanne Meyer ihren Sohn wegen geschwollener Beulen am Hals zum Arzt brachte. Das Ergebnis der Untersuchung ließ jedoch auf nichts Gutes schließen. Beim Spezialisten in Braunschweig folgte dann die Schockdiagnose: Akute lymphatische Leukämie (ALL).

Für die dreiköpfige Familie brach eine Welt zusammen. Christian wurde umgehend mit Cortison behandelt. Eine Woche später folgte dann seine erste Chemotherapie.

Nach etwa einem Monat stellte sich heraus, dass sich trotz Therapie noch immer zahlreiche veränderte Blutzellen im Körper des Zwölfjährigen befanden. Es folgte der nächste Schicksalsschlag: Christian hat nicht nur ALL sondern auch Akute myeloische Leukämie (AML). „Der behandelnde Arzt hat uns gesagt, dass ihm in den vergangenen 30 Jahren kein Patienten mit ALL und AML untergekommen sei – so etwas sei sehr selten“, sagte der Vater Karsten Meyer.

Derzeit liegt Christian im Krankenhaus

Aktuell liegt Christian völlig schlapp im Bett eines Braunschweiger Krankenhauses. Der Zwölfjährige hat inzwischen einen Marathon an Chemotherapien durchlaufen, wird seit drei Wochen künstlich ernährt und kann sich kaum noch auf den Beinen halten. „Außerdem hatte er zuletzt Nierensteine und kämpft aktuell gegen Fieber an“, sagt Meyer.

Sobald es ihm wieder besser geht, soll es mit der nächsten Chemotherapie weitergehen – eine Heilung ist noch nicht in Sicht. Christian lässt sich aber nicht entmutigen und kämpft mit ungebrochenem Willen weiter. Schließlich möchte er schon bald wieder Handball und Fußball spielen. Und der Posaunenchor in Schmedenstedt freut sich auch schon auf die Rückkehr des Tuba-Spielers.

Doch damit dieser Traum wahr werden kann, muss Christians genetischer Zwilling gefunden werden, der sein Lebensretter werden kann. Durch eine Stammzellenspende wäre Hilfe möglich.

"Stäbchen rein - Spender sein": Der bekannte Werbeslogan bringt auf den Punkt, wie leicht man sich als Stammzellenspender registrieren lassen kann. Quelle: Archiv

Eine entsprechende Typisierung findet am Freitag, 24. August, von 14 bis 18 Uhr in der Sporthalle Woltorf im Westerfelde 4 statt.

Es gibt ein Spendenkonto für Christian. Die Bankverbindung lautet: DKMS, IBAN DE28 2505 0180 0910 1014 18, Verwendungszweck: Christian.

Von Michaela Gebauer

Einerseits manisch, andererseits depressiv – so sieht das Krankheitsbild aus, wenn eine Bipolare Störung vorliegt. In Peine gibt es für Betroffene und auch Angehörige jeweils eine Selbsthilfegruppe.

01.08.2018

Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Braunschweig weist angesichts der anhaltend hohen Temperaturen darauf hin, dass Kanäle – und damit auch der Mittellandkanal – keine ruhigen Badegewässer sind. Es lauern viele Gefahren.

01.08.2018

Der Jurist Stefan Studt (56) leitet künftig die Geschäftsführung der Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) in Peine. Das teilte am Mittwoch das zuständige Bundesumweltministerium mit. Der kommissarische BGE-Chef Ewold Seeba (58) wird Vorsitzender der Geschäftsführung der in Essen ansässigen Bundesgesellschaft für Zwischenlagerung (BGZ).

01.08.2018