Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Schaustellerwagen brennt auf Hagenmarkt – Hund stirbt
Stadt Peine Schaustellerwagen brennt auf Hagenmarkt – Hund stirbt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:09 05.07.2019
Auf dem Hagenmarkt ist ein Schaustellerwagen in Flammen aufgegangen. Quelle: Thomas Klingenberg
Peine

Schreck in der Nacht: Dichter Qualm hüllt den Hagenmarkt in Peine ein und Feuerschein ist zu sehen – das Wohnmobil eines Schaustellers steht in Flammen.

Brandursache unbekannt

Die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei seien am frühen Freitagmorgen gegen 1.50 Uhr zu einem Brand eines Wohnwagens auf dem Hagenmarkt alarmiert worden, berichtet die Peiner Polizeisprecherin Stephanie Schmidt. Aus bislang unbekannter Ursache brach in dem Wohnmobil einer Schaustellerfamilie mit vier Kindern ein Feuer aus.

19-Jähriger leicht verletzt

„Glücklicherweise bemerkte eine Bewohnerin den Brandausbruch und konnte so ihre Familie unverletzt ins Freie retten“, sagt Schmidt. Ein 19- Jähriger erlitt bei ersten Löschversuchen eine Rauchgasvergiftung und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Feuerwehr verhindert Übergreifen der Flammen

„Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Feuers auf andere Wohnwagen verhindert werden“, erklärt die Polizeisprecherin weiter. „Leider kam für den Hund der Familie jede Hilfe zu spät. Er starb bei dem Brand“, sagt Schmidt.

300 000 Euro Schaden

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Ursache des Brands aufgenommen. Nach PAZ-Informationen könnte ein technischer Defekt in der Küche das Feuer ausgelöst haben. Der geschätzte Schaden beträgt nach Angaben von Schmidt rund 300 000 Euro.

Von Jan Tiemann

Was sind die Anforderungen an die Pflanzenzüchtung? Was sind Resistenzen? Wonach suchen sich Landwirte neue Sorten für den Anbau auf dem Feld aus? Antworten gab es bei den Feldtagen von Limagrain in Rosenthal.

05.07.2019

Mit dem Lärmaktionsplan sollen Kommunen alle fünf Jahre die Lärmbelastung der Bevölkerung ermitteln und einen Maßnahmenkatalog zur Reduzierung erstellen. Doch wie wirksam und praktikabel ist der Lärmaktionsplan eigentlich?

05.07.2019

Ein Streit in einer Peiner Asyl-Unterkunft hat sich zu einer handfesten Auseinandersetzung entwickelt. Einer der Beteiligten erlitt dabei Verletzungen. Der Angeklagte aus dem Sudan gibt nur eine Teilschuld zu und erhält eine Geldstrafe.